HA-Bridge V 5.4.1-RC1 - nix geht mehr

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Goggo16
Beiträge: 178
Registriert: So 14. Mai 2017, 11:31
Vorhandene Echo Dots: 4

Fr 3. Sep 2021, 18:06

Hi zusammen,

nachdem bei der Einbindung der HA-Bridge in Alexa immer weniger funktionierte, habe ich mal den Update auf 5.4.1-RC1 gemacht (ist aktuell die neueste).

Dazu auch die Umstellung von 8 Oktetten auf 9 Oktette der Device-ID, mit neuer Nummerierung der Devices (3-stellig) und und und.

Jetzt wird von Alexa nicht auch nur ein Gerät der HA-Bridge erkannt. Die HA-Bridge selbst funktioniert ohne Probleme.

In den HA-Bridge Seiten auf Github gibts dazu auch einen langen Thread. Beim einen funktioniert es mal, beim anderen nicht, oder nur teilweise nach aufwendigen Werksresets aller Alexa-Devices.

Hatte vorher die 5.4.0 drauf. Damit ging es anfangs noch ganz OK. In der letzten Zeit jedoch sind immer mehr Probleme mit Erkennung oder auch Befehlsausfuehrung aufgetreten. "... kenne kein Abendlicht ..." oder nur geblinke.

Hab so etwas den Eindruck, als ob bei mir das Mischen der Dot-Generationen (2nd Gen, 3rd Gen, 4th Gen) zu dem Problem gefuehrt hat. Wenn ich mich richtig erinnere ging das Kuddel-Muddel los, nachdem der Dot 3rd Gen zu den 3x Dot 2nd-Gen dazu kam.

Hat einer von Euch aehnliche oder gleiche Erfahrungen gemacht - oder die Ha-Bridge mit Alexa sogar wieder in Gang gebracht.


LG, Goggo
0 x
______________________________________________________________________________________
4x Echo Dot | Harmony Hub | Raspberry Pi mit HA Bridge, FHEM + Cul-Stick 433/868 | Milight iBox2 mit RGBW-CCT LED | Trust Dimmer
Benutzeravatar

paoplo
Beiträge: 690
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 10:53
Vorhandene Echos: 5

Fr 3. Sep 2021, 18:35

Hatte auch lange ha bridge genutzt. Aber ewig in unregelmässigen Abständen Theater. Mal reagierten Geräte nicht, oftmals wurden entfernte Geräte nach einer neuen suche nicht mehr gefunden, etc. Und ewige lange Fehlersuche, versionsänderungen und und und.

Dann hatte ich die faxen dick. Bin dann über node red gestolpert. Alle ha bridge devices habe ich dann in node red "migriert".? und was soll ich sagen. Nie wieder ein Problem, alle devices problemlos und werden sofort gefunden. Kann ich nur empfehlen.
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
Goggo16
Beiträge: 178
Registriert: So 14. Mai 2017, 11:31
Vorhandene Echo Dots: 4

Sa 4. Sep 2021, 09:57

Sehr guter Tipp. Vielen Dank. Das probier ich mal aus.
0 x
______________________________________________________________________________________
4x Echo Dot | Harmony Hub | Raspberry Pi mit HA Bridge, FHEM + Cul-Stick 433/868 | Milight iBox2 mit RGBW-CCT LED | Trust Dimmer
Benutzeravatar

Themenstarter
Goggo16
Beiträge: 178
Registriert: So 14. Mai 2017, 11:31
Vorhandene Echo Dots: 4

So 5. Sep 2021, 10:31

Hab mir das node-red mal kurz angeschaut. Soweit ich sehen konnte, muss man dafuer einen Account oeffnen, damit das funktioniert. Wenn das tatsaechlich so ist, dann wärs fuer mich erst mal ein NoGo. Mal sehen ... aber ...

... bei der HA-Bridge hat das fluchen wohl irgendwie geholfen. Problem war zu einem guten Teil ich selbst, aber auch beim Big-A.

Hatte die Umstellung von 8 auf die 9 Oktette haendisch gemacht, also mit Editor. Das anschliessende aktivieren der 9-Oktett Option in der HA-Bridge hat dann sozusagen 10 Oktette draus gemacht.

Nachdem ich das dann wieder korrigiert hatte (mit Editor von 10 auf 9 Oktette geaendert) hat Alexa wieder alle Geraete erkannt.

Auch die dämlichen Duplikate oder Eintraege von laengst geloeschten Geraeten waren nicht mehr wieder aufgetaucht. Von diesem Problem (Altlasten) war auch im Github Thread berichtet worden.

Geholfen hat wohl auch, dass die Alexa Dots ohne jegliche Geraete fuer so eine Woche dahin vegetiert hatten. Da hatte sich dann irgend ein obskurer Cache Speicher beim Big-A bereinigt.

Aktueller Stand: Besser, aber noch nicht wieder so gut, wie es einmal war. Hab noch immer (nach einem Tag jetzt) den Effekt, dass ein Gerät zwar schaltet, aber Alexa da mit einem "... Gerät antwortet nicht ..." reagiert.

Na ja.

LG, Goggo
0 x
______________________________________________________________________________________
4x Echo Dot | Harmony Hub | Raspberry Pi mit HA Bridge, FHEM + Cul-Stick 433/868 | Milight iBox2 mit RGBW-CCT LED | Trust Dimmer
Benutzeravatar

paoplo
Beiträge: 690
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 10:53
Vorhandene Echos: 5

So 5. Sep 2021, 11:29

Naja...läuft bis zum nächsten Problem. Habe mit ha Bridge ca. 3 jahre lange Erfahrung. Wie gesagt, meine meinung- sehr unzuverlässig. S. auch allein die noch zu behebeneden bugs bei github.

Sorry- ich sagte dir "node red". Keine Ahnung ob man dafür einen Account anlegen muß. Ich meine redmatic.
Da muß man keinen extra Account anlegen. Läuft genau wie ha bridge auch alles lokal, ohne cloud.
Das schöne daran, es ist eine komplette smarthome Software und man kann mit alexa devices alles machen was die Teile können.

Aber wenn du mit ha Bridge zufrieden bist......
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
Goggo16
Beiträge: 178
Registriert: So 14. Mai 2017, 11:31
Vorhandene Echo Dots: 4

Mo 6. Sep 2021, 17:37

"Zufrieden" mit HA-Bridge trifft es (wie mit der Schulnote). "Gut" waere aber besser. Denn das ging ja schon mal.

Danke fuer die Richtigstellung, Paoplo. Dann schau ich mir mal Redmatic an.

Das was am meisten über die Zeit nervt ist die viele Zeit, die man investiert ohne grossartigen Gegenwert davon zu haben.
0 x
______________________________________________________________________________________
4x Echo Dot | Harmony Hub | Raspberry Pi mit HA Bridge, FHEM + Cul-Stick 433/868 | Milight iBox2 mit RGBW-CCT LED | Trust Dimmer
Benutzeravatar

paoplo
Beiträge: 690
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 10:53
Vorhandene Echos: 5

Mo 6. Sep 2021, 18:35

Goggo16 hat geschrieben:
Mo 6. Sep 2021, 17:37
"Zufrieden" mit HA-Bridge trifft es (wie mit der Schulnote). "Gut" waere aber besser. Denn das ging ja schon mal.

Danke fuer die Richtigstellung, Paoplo. Dann schau ich mir mal Redmatic an.

Das was am meisten über die Zeit nervt ist die viele Zeit, die man investiert ohne grossartigen Gegenwert davon zu haben.
tja...das ist das problem mit der zuverlässigkeit der ha bridge. ich hatte oft nach einem neustart der software meine alexa, die geräte reagieren nicht mehr. neustart des routers- geräte reagieren oftmas nicht mehr. alexa gerät neustarten- ha devicex reagieren oft nicht mahe.
und dann ging es los. wie du sagst man muß viel zeit dait vertrödeln um alles wieder ans laufen zu bringen.

wenn ich redmatic eine schulnote vergeben sollte : sehr gut.
wie gesagt- ich hab es seit januar installiert und bis jetzt nicht einmal ein problem mit einem device, eigentlich gar kein problem. so muß smarthome sein. fire and forget. einfach stabil.

die software ist so mächtig....ich finde quasi täglich etwas was mein smarthome noch komfortabler macht.
noch ein riesen vorteil: ich habe auf einem raspberry rapberrymatic installiet (also quasi eine ccu) und in raspberrymatic redmatic installiert. somit als backup alles in einem image der sd karte.

als worst case szenario hatte ich mal ein image meiner installation gemach und auf eine leere sd karte zurückgespielt. lief auf anhieb und selbst alexa hat nicht rumgezickt.

ich kann nur sagen......nutzt du es, wirst du begeistert sein.
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
Goggo16
Beiträge: 178
Registriert: So 14. Mai 2017, 11:31
Vorhandene Echo Dots: 4

Di 7. Sep 2021, 22:22

Oh Mann, Du machst mir Appetit. ;-)

Dann muss ich mir das wohl mal schleunigst genauer anschauen.
Zuletzt geändert von Goggo16 am Di 7. Sep 2021, 22:22, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
______________________________________________________________________________________
4x Echo Dot | Harmony Hub | Raspberry Pi mit HA Bridge, FHEM + Cul-Stick 433/868 | Milight iBox2 mit RGBW-CCT LED | Trust Dimmer
Antworten

Zurück zu „HA-Bridge“

  • Information