Neubau

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
lio019
Beiträge: 1
Registriert: Fr 28. Dez 2018, 13:07

Fr 28. Dez 2018, 13:17

Hallo liebe Gemeinschaft

Hätte ein kurzes Anliegen bezüglich unseres Neubauprojektes.

Kurz zur Planung.

Smartsteuerung:
Licht, Heizung, Raffstore und Rollo, Musik und einzelne Steckdosen. eventuell Kameras mit Liveview

der Grundgedanke:
zur Smartsteuerung würde ich Homematic IP verwenden, da mir die Module sympathisch erscheinen und immer wieder erweiterbar sind.
Würde auch ein Tablet an die Wand montieren als zusätzliche Zentraleinheit.

Ich würde gerne auch ein Alexa-Sprachsystem in mehreren Räumen montieren, als Sprachinterface und auch als Raumlautsprecher für Musik.
Auf der Terrasse und im Fotostudio (Keller) würde ich allerdings je 2 Stk. Sonos One verwenden, da dort der Klang besser ist, und ich die Hoffnung habe das die Sprachsteuerung mit den Skills der Alexas dort übernommen wird.

Nun meine Fragen:
Reicht ein Echo Plus der den Hub übernimmt und greifen die anderen auf diesen Zurück (Echo 2 und Sonos) oder muss jede Alexa ein Plus sein?
Sonos unterstützt viele Skills nicht. Kann diese auf die Skills der Alexa zurückgreifen wenn diese auch im Haus verbaut sind?

Danke und LG aus Österreich
0 x
Benutzeravatar

Fonzo
Beiträge: 1498
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 00:06

Fr 28. Dez 2018, 23:14

lio019 hat geschrieben:
Fr 28. Dez 2018, 13:17
der Grundgedanke:
zur Smartsteuerung würde ich Homematic IP verwenden, da mir die Module sympathisch erscheinen und immer wieder erweiterbar sind.
Würde auch ein Tablet an die Wand montieren als zusätzliche Zentraleinheit.
Grunsätzlich würde ich bei einem Neubauprojekt immer mit einem Bus Sytem arbeiten, Funk wie Homematic IP ist eine reine Nachrüstlösung. So hat man immer zuverlässig eine Verbindung bei einem Kabel und auch auch nie Probleme mit dem Duty Cycle wie bei Funk. Bei Homematic würde sich da Homematic IP Wired anbieten bei einem Neubau, allerdings muss auch KNX, wenn man das dagegen rechnet, nicht viel teuerer sein als z.B. ein Homematic IP Wired Aufbau.

Was der Echo Plus in dem Zusammenhang tun soll erschließt sich mir nicht, dieser kann kein Homematic IP steuern. Dazu wäre entweder ein Homematic IP Access Point notwendig bzw. bei Homematic IP Wired erfolgt die Ansteuerung über eine CCU3.
Zuletzt geändert von Fonzo am Fr 28. Dez 2018, 23:15, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Benutzeravatar

robin.h
Beiträge: 866
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 17:25
Wohnort: Berlin
Vorhandene Echos: 9

Sa 29. Dez 2018, 07:32

Ich würde in erster Linie auf Lösungen mit einem externen Server verzichten... Ich habe z.b. Mein Alarmsystem von Homematic IP... Zwar hat sich da viel zum guten gewendet, aber es gibt noch immer Serverstörungen und dann ist's eben vorbei mit dem Smarthome. Auch bei Internetproblemen usw.

Wenn man also ordentlich Geld in die Hand nimmt um nen Neubau auszurüsten, dann doch mit einer Lösung die "sicher" ist
0 x
Benutzeravatar

lessandro
Beiträge: 706
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 10:46
Wohnort: Bodensee
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 2

Mo 7. Jan 2019, 16:15

Wie die Vorredner schon sagen, bei einem Neubau würde ich primär kein Funksystem nutzen, sondern ein kabelgebundenes.

KNX wäre das typische für die Gebäudeautomation. Gibt aber auch propietäre Systeme von verschiedenen Herstellern.


Funk ist immer suboptimal (nutze selbst EnOcean-Funk).
0 x
Geräte: Amazon Echo, Harmony Touch & Hub, Beckhoff SPS mit EnOcean Sensoren und Aktoren, Wibutler
Details siehe Profil
Antworten

Zurück zu „Homematic“

  • Information