Heimkino mit WLAN zwischen STeckdosen und Alex steuern

In diesen Bereich geht es um Zwischenstecker (z.B. TP-Link HS110) und Schalter (z.B. Sonoff).
Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
danny74
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Mai 2019, 06:41

Do 16. Mai 2019, 06:47

Guten Morgen,

Bevor ich loslege, falls meine Frage im Thread falsch ist eventuell verschieben.

Ich besitze noch die 1. Generation von Alexa. Meine Frage ist, ich möchte gerne meine Leinwand, Beamer, 4K Player und meinen AVR über ALexa
starten. Welche Zwischensteckdosen würde ich brauchen, um das alles mit der ALexa 1. Generation zu steuern?

P.S. ich habe auch eine Philis Hue Bidge im Einsatz, die ich über ALexa steuere.

Vielen Dank vorab und hoffe auf Feedback

Grüße

Danny74
0 x
Benutzeravatar

Fonzo
Beiträge: 1602
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 00:06

Do 16. Mai 2019, 16:05

danny74 hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 06:47
Ich besitze noch die 1. Generation von Alexa. Meine Frage ist, ich möchte gerne meine Leinwand, Beamer, 4K Player und meinen AVR über ALexa
starten. Welche Zwischensteckdosen würde ich brauchen, um das alles mit der ALexa 1. Generation zu steuern?
Zunächst solltest Du Dich fragen was willst Du genau steuern? Mit einer Zwischensteckdose kannst Du lediglich ein/ausschalten, das ist für Heimkino eigentlich völlig ungeeignet, da ein Beamer z.B. der Lüfter nachlaufen muss. Bei einem AVR willst Du sicher nicht nur ein/ausschalten sondern auch die Lautstärke einstellen oder den Input wechseln. Bei einer Leinwand wirst Du abhängig vom Modell auch nicht nur ein/ausschalten sondern ein bestimmtes Format anfahren. Ohne genaue Angaben um was für einen Beamer, AVR usw. es sich handelt wird man Dir auch nicht genau sagen können was Du damit genau mit Alexa steuern kannst. Eine Leinwand wird meist über Funk oder IR angesteuert, viele AVR Modelle lassen sich über das Netzwerk ansteuern und moderne Beamer lassen sich über PJLink steuern.

Am ehesten lassen sich alle Heimkinokomponenten zusammen mit einer Hausautomationssoftware ansteuern und dem passenden SmartHomeSkill.

Bei mir wird z.B. Leinwand, Denon AVR, Epson Beamer, FireTV, Nvidia Shield zentral über IP-Symcon und ein SmartHomeSkill über Alexa angesteuert.

Wenn Du genaue Infos geben kannst welches Modell (Hersteller) jeweils genutzt wird, kann man Dir auch am ehsten sagen wie man diese Geräte mit Alexa ansteuern kann und was dann mit diesen Geräten mit Alexa möglich ist.

Wenn es Dir nur um ein/aus geht kannst Du im Prinzip jede Steckdose eines Herstellers nehmen, die sich mit Alexa ansteuern lässt. Das sind die üblichen Funksteckdosen wie Homematic IP, Z-Wave, EnOcean, Zigbee plus passendes Gateway. Alternativ nimmst Du eine der unzähligen WLAN Steckdosen die sich über Alexa steuern lassen. Ob Dir das einfache EIn/Aus reicht oder Du die Geräte richtig mit allen Funktionen über Alexa ansteuern willst musst Du für Dich selber entscheiden.
1 x
Benutzeravatar

Themenstarter
danny74
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Mai 2019, 06:41

Do 16. Mai 2019, 19:05

Servus Fonzo,

erstmal Vielen Dank für die Erklärung. Ja natürlich will ich nicht nur ein und ausschalten. Ich besitze einen Marantz SR7012, Beamer Optoma UHD51,
einen Sony UBP X1000 ES, und einen Himedia Q10 Pro, und meine Leinwand ist von MAxLum. Ach ja eine NAS Synology DS216 hab ich auch.

Wie gesagt würdeich gerne wenn ich das Heimkino starten möchte über Alexa, das auch die diversen Komponenten einschalten in einer genauen Reihenfolge und die Leinwand runterfährt usw.

Kenne mich damit noch nicht wirklich aus, und wollte mir mal Tipps und etwas Hilfe holen :-)

Grüße

Danny74
Zuletzt geändert von danny74 am Do 16. Mai 2019, 19:06, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Benutzeravatar

Fonzo
Beiträge: 1602
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 00:06

Do 16. Mai 2019, 20:41

danny74 hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 19:05
Ja natürlich will ich nicht nur ein und ausschalten. Ich besitze einen Marantz SR7012, Beamer Optoma UHD51,
einen Sony UBP X1000 ES, und einen Himedia Q10 Pro, und meine Leinwand ist von MAxLum. Ach ja eine NAS Synology DS216 hab ich auch.
Es gibt verschiedene Wege das über Alexa anzusteuern. Eine wäre die Steuerung von so Geräten per IR,. das geht z.B. mit einem Logitech Hub. Nachteil von einem Logitech Hub oder anderen IR Gateways ist das Du keine Rückmeldung vom Gerät bekommst, weil es logischerweise technisch bei IR keine Rückmeldung gibt.
Zweite Möglichkeit wäre eine Ansteuerung der Geräte über das Netzwerk, das hat den Vorteil das Du auch eine Rückmeldung bekommst und kein Sichtkontakt zwischen einem zu sendenden IR Gateway und dem Gerät brauchst. Außerdem kannst Du sicher sein das der Befehl auch angekommen ist bzw. hast von den Steuerungsmöglichkeiten deutlich mehr Möglichkeiten als nur mit IR.
Der Marantz lässt sich über das Netzwerk steuern, der Optoma auch per PJLink. Bei der Maxlum musst Du schauen ob diese per IR gesteuert wird oder per Funk. Sony und Himedia lassen sich auf alle Fälle per IR steuern, der Himedia glaub ich auf per Netzwerk.

Steuern kannst Du die Geräte als Beispiel mit Marantz (IPSymconDenonAVR), Optoma (PJLink), Sony und Himedia und Maxlum z.B. über einen Logitech Hub oder Broadlink oder AIO Gateway usw. Wenn eine Hausautomationslösung eingesetzt werden soll kann diese z.B. auf dem Synology DS216 installiert werden.
danny74 hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 19:05
Wie gesagt würdeich gerne wenn ich das Heimkino starten möchte über Alexa, das auch die diversen Komponenten einschalten in einer genauen Reihenfolge und die Leinwand runterfährt usw.
Wenn das nur per IR erfolgen soll wäre hier z.B. ein Logitech Hub eine Möglichkeit. Da erstellst Du eine Harmony Aktion mit der dann die Geräte in der Reihenfolge eingeschaltet werden. Den Logitech Hub kannst Du über den Logitech Skill über Alexa steuern. Alternative wenn eine Ansteuerung auch über Netzwerk erfolgen soll oder komplexere Szenarien im Heimkino realisiert werden sollen, z.B. Licht dimmt ab bei Play und Dimmt hoch bei Pause usw. oder Rollläden fahren automatisch runter wenn der Beamer angeht, wäre die Nutzung eine Hausautomationssteuerung die dann alle Geräte über einen Alexa Skill ansteuert. Ich selber nutzte dazu IP-Symcon mit Alexa.
1 x
Benutzeravatar

hartmut.krüger
Globaler Moderator
Beiträge: 1365
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 14:35
Wohnort: Mönchengladbach
Vorhandene Echos: 0
Vorhandene Echo Dots: 5
Kontaktdaten:

Do 16. Mai 2019, 22:50

Fonzo hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 20:41
Nachteil von einem Logitech Hub oder anderen IR Gateways ist das Du keine Rückmeldung vom Gerät bekommst, weil es logischerweise technisch bei IR keine Rückmeldung gibt.
Direkt gibt es keine Rückmeldung, aber, fällt bei den Broadlinks per RM PlugIn die Verbindung aus (was eigentlich nie passiert), kommt, statt des üblichen "Okay" eine Meldung, dass das Gerät nicht reagiert.
1 x
5x Echo Dot, 1x WisQo Hub + 2x Switch, 7x Sonoff Switch, 5x Sonoff Touch, 3x Broadlink Mini, 4x LED-E27, 4x LED-GU10, 4x LED E14, 1x Echo Connect, 7x LED-Stripes IR, 1x Homematic Bridge, 4x Homematic IP Thermostat und Fenstersensor
Benutzeravatar

Themenstarter
danny74
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Mai 2019, 06:41

Fr 17. Mai 2019, 07:16

erstmal Vielen Dank nochmal für die Infos. Vor lauter Bäumen sehe ich im Moment den Wald nicht mehr, aber ich bin ja lernfähig :D
Die Geschichte mit IP-Symcon, wird auf dem PC oder Lapi installiert und dort dann die Endgeräte integriert soweit diese im Netzwerk sind. Hab ich das so richtig verstanden? Mal angenommen alles bis auf meine Leinwand ist im IP-Symcon integriert, wie kann ich dann auch die LW mit einbinden?
0 x
Benutzeravatar

Fonzo
Beiträge: 1602
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 00:06

Fr 17. Mai 2019, 07:52

danny74 hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 07:16
Die Geschichte mit IP-Symcon, wird auf dem PC oder Lapi installiert und dort dann die Endgeräte integriert soweit diese im Netzwerk sind.
Ja zum ausprobieren kannst Du das installieren wo Du willst, PC Laptop usw. Damit sich die Geräte aber jederzeit steuern lassen muss im Produktivbetrieb das auch rund um die Uhr verfügbar sein, daher ist dafür dann ein Laptop ungeeignet, da dieser ja in der Regel nur ab und zu an ist. Hier sollte also ein PC (Server) genutzt werden der 24/7 läuft, oder stromsparender ein NAS, wenn vorhanden, oder z.B. ein Raspberry oder wenn man selber nichts installieren will oder eigene Hardware nutzten will einfach eine SymBox. Ansteuern kannst Du alle Geräte die über das Netzwerk erreichbar sind bzw. Geräte die über entsprechende Gateways angesteuert werden können.

danny74 hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 07:16
Mal angenommen alles bis auf meine Leinwand ist im IP-Symcon integriert, wie kann ich dann auch die LW mit einbinden?
Wenn die Leinwand IR nutzt brauchst Du ein IR Gateway, das dann aus IP-Symcon angesteuert wird. Das kann ein Logitech Hub sein, oder Broadlink oder AIO Gateway, IRTrans usw. Das günstigste um nur IR zu senden dürfte in dem Fall ein Broadlink Mini sein. das praktikabelste, wenn man so oder so noch andere Geräte steuern will, vielleicht auch per Bluetooth, ein Logitech Hub. Falls die Leinwand über Funk gesteuert wird, hängt es davon ab was für ein Funkprotokoll genau genutzt wird. Gängige Gateways die viele Funkstandards beherrschen bzw. anlernen können wären z.B. ein AIO Gateway oder auch ein Broadlink Pro, sollte ausschließlich 433 MHz als Funk benutzt werden. Ansonsten kannst Du die Leinwand theoretisch auch so modifizieren, das diese auch über Netzwerk steuerbar ist mit einem ESP32, das sollte man aber nur machen wenn man sich auskennt, dafür brauchst Du in dem Fall dann auch kein Funkgateway.
1 x
Benutzeravatar

Themenstarter
danny74
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Mai 2019, 06:41

Fr 17. Mai 2019, 08:28

Vielen Dank dir Fonzo!!!!
0 x
Benutzeravatar

Baercraft
Beiträge: 29
Registriert: Di 5. Dez 2017, 22:39
Vorhandene Echos: 4
Vorhandene Echo Dots: 2

Di 28. Mai 2019, 00:46

Um alles vernünftig zu steuern mit einer fb und Sprachbefehlen lege ich dir die Logitech Harmony Elite + hue ans Herz. Klappt bei mir Bombe .wenn du die Aktion für tv einschaltest und wechselst zu Fire tv bleiben die Geräte die benötigt werden an und wechseln nur den Kanal der Rest geht aus.Unten auf der fb. Gibt es Tasten für hue Elemente Steckdosen und Lampen ist aber frei konfigurierbar. Zu beachten ist nur, dass die unteren Tasten nur die letzten 50 zuletzt an die hue angelernten Aktionen anzeigen. Änderst du was an deinen hues also lernst 10 neue Lampen an werden nur die letzten 50 erstellten Szenen in der Logitech Einrichtung angezeigt. Auch aktualisiert sich es nicht von alleine .willst du zu 2 hue play eine dritte schalten die du nachträglich eingebaut hast musst du neu suchen lassen und auf die fb einbinden sonst schallten sich nur die erste zwei.

Am Ende ist es eine Frage was du willst und deine Komponenten können bzw. Ob du daran festhälst. Ich habe mein Heimkino in den Nebenraum verfrachtet und den Beamer hinter einem kleinen Durchbruch.das hat den Vorteil das Kinder nicht dran rum spielen und der Beamer nicht zu hören ist.zum bedienen hinter der Wand benötigte ich die Harmony Elite (meine Frau will nicht mit Technik sprechen wenn es nicht seien muss, man kann aber durch Alexa).die Leinwand habe ich absichtlich manuell gelassen, da ich ein schnelles runterziehen vor dem Bücherregal praktischer finde.dahinter haben 3hue play für ambilight Platz gefunden (gut das klappt nur synchron wenn der PC mit läuft aber sonst ist es noch ein schönes Hintergrundlicht) . die Harmony Tastatur hängt zusätzlich am pc also auch der ist nutzbar.Meine Rollos sind auch noch manuell und ich überlege das bei der nächsten Wohnzimmer Renovierung zu ändern.dort werde ich dann aber auf homee setzen da damit auch meine Fritz Thermostate laufen ohne dass ich meine Daten heraus gebe oder eine monatliche Gebühr zahlen muss.

Wenn das so für dich reicht,dann eine Harmony. Ich sag Alexa z.b. "Film Modus an" und mein Wohnzimmerlicht geht aus eine Stehlampe geht gedimmt an und der Beamer mit AVR schalten an und schalten auf Fire tv. In der Zeit ziehe ich die Leinwand runter und leg mich auf die couch im Hintergrund der Leinwand gehen die play Module an. Meine Frau ist glücklich weil das auch mit eine Tastendruck geht ( ausser der leinwand).
Zuletzt geändert von Baercraft am Di 28. Mai 2019, 01:29, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Antworten

Zurück zu „Schalter und Zwischenstecker“

  • Information