Lautstärke am AV Receiver steuern

Benutzeravatar

Themenstarter
wallner
Beiträge: 26
Registriert: Di 28. Mär 2017, 20:06

So 20. Aug 2017, 19:41

Fonzo hat geschrieben:
So 20. Aug 2017, 19:04
Hellraiser1 hat geschrieben:also glaube mir es geht nicht ja es gibt sogenannte bastellösungen wo du dann für jede lautstärke eine aktion anlegst und dann diesen unterschiedliche namen geben musst. das ist alles andere als brauchbar!
Ich spreche ja auch nicht davon das mit Aktionen zu lösen, das ist Murks. Wie gesagt das ist komplex und nur für die geeignet, die sich damit technisch auskennen, für den Normal User ist das nix. Um die Lautstärke sauber steuern zu können brauchst Du Fakeroku, einen Custom Skill und eine Hausautomationssoftware die Einzelbefehle an den Hub sendet und die aktuelle Lautstärke in einer Variable zwischen speichert. Dann geht so was sogar mit % Angaben. Wer so was realisieren will sollte aber eher im entsprechenden Forum der benutzen Hausautomationssoftware nachfragen wie das zu konfigurieren ist und wie der Custom Skill aussehen muss. Da es ja je nach verwendeter Lösung unterschiedlich zu konfigurieren ist sprengt das den Rahmen hier im Detail darauf einzugehen.
ich denke das ist halt nicht "im Sinne des Erfinders"

nicht jeder will ein Studium nachholen nur weil er den Receiver lauter oder leiser drehen will :')
1 x
Benutzeravatar

Fonzo
Beiträge: 1059
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 00:06

So 20. Aug 2017, 20:11

wallner hat geschrieben:
So 20. Aug 2017, 19:41
nicht jeder will ein Studium nachholen nur weil er den Receiver lauter oder leiser drehen will :')
Ja da gebe ich Dir ja vollkommen recht, nur wirst Du wenig Hoffnung haben das Du das zufriedenstellend gelöst bekommst ohne selber Hand anzulegen. Insbesondere bei älteren AVR Modellen werden die Hersteller keinen Skill dafür anbieten, das kann man nur selber lösen, und der Harmony Hub als auch der Broadlink sind alleine auch nur bedingt zur Lautstärke Regelung über Alexa zu gebrauchen. Das liegt schon mal daran, das diese den AVR über IR steuern und nicht über das Netzwerk, somit ist die tatsächliche Lautstärke weder dem Logitech Hub noch dem Broadlink bekannt. Eine funktionierende Lautstärke Steuerung funktioniert daher nur wenn Du entweder jeden Tastendruck einer Remote auswertest oder aber alle IR Signale die verschickt werden auswertest, dann weist Du auch den aktuellen Status des Lautstärke. Das einzige was geht ist um X stufen lauter, leiser stellen, das ist aber auch nicht benutzerfreundlich. Wenn will man ja eher so was sagen wie Stelle die Lautstärke auf 20% und nicht stelle 5x leiser.

Aber mal abgesehen davon hat den Verstärker nicht zufällig ein Netzwerkanschluss und lässt sich darüber steuern? Welches Modell besitzt Du denn? Wenn der AVR ein Netzwerkanschluss hat kannst Du die Lautstärke viel besser gezielt über Alexa einstellen und das auch ohne ewig viel zu basteln oder einen Broadlink oder Harmony Hub zu benötigen.
Zuletzt geändert von Fonzo am So 20. Aug 2017, 20:13, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Benutzeravatar

lessandro
Beiträge: 504
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 10:46
Wohnort: Bodensee
Vorhandene Echos: 1

So 20. Aug 2017, 20:22

wallner hat geschrieben:
So 20. Aug 2017, 19:41
Fonzo hat geschrieben:
So 20. Aug 2017, 19:04
Hellraiser1 hat geschrieben:also glaube mir es geht nicht ja es gibt sogenannte bastellösungen wo du dann für jede lautstärke eine aktion anlegst und dann diesen unterschiedliche namen geben musst. das ist alles andere als brauchbar!
Ich spreche ja auch nicht davon das mit Aktionen zu lösen, das ist Murks. Wie gesagt das ist komplex und nur für die geeignet, die sich damit technisch auskennen, für den Normal User ist das nix. Um die Lautstärke sauber steuern zu können brauchst Du Fakeroku, einen Custom Skill und eine Hausautomationssoftware die Einzelbefehle an den Hub sendet und die aktuelle Lautstärke in einer Variable zwischen speichert. Dann geht so was sogar mit % Angaben. Wer so was realisieren will sollte aber eher im entsprechenden Forum der benutzen Hausautomationssoftware nachfragen wie das zu konfigurieren ist und wie der Custom Skill aussehen muss. Da es ja je nach verwendeter Lösung unterschiedlich zu konfigurieren ist sprengt das den Rahmen hier im Detail darauf einzugehen.
ich denke das ist halt nicht "im Sinne des Erfinders"

nicht jeder will ein Studium nachholen nur weil er den Receiver lauter oder leiser drehen will :')
Und genau deshalb habe ich gesagt ja es geht, aber nur mit viel Aufwand oder in Zukunft mit dem Skill. Falls er irgendwann kommt.
0 x
Geräte: Amazon Echo, Harmony Touch & Hub, Beckhoff SPS mit EnOcean Sensoren und Aktoren
Details siehe Profil
Benutzeravatar

Themenstarter
wallner
Beiträge: 26
Registriert: Di 28. Mär 2017, 20:06

So 20. Aug 2017, 21:15

nein leider kein Netzwerkanschluss

vielleicht kauf ich mir eh ne Soundbar , die hätte dann Netzwerk
0 x
Benutzeravatar

Goggo16
Beiträge: 17
Registriert: So 14. Mai 2017, 11:31
Vorhandene Echo Dots: 1

Sa 26. Aug 2017, 13:24

Hi,

es geht (bei mir) mit einer HA-Bridge und einem AVR, bei dem per Netzwerk die Lautstaerke einstellbar ist.

Hier ein kurzer Beitrag dazu: ha-bridge-f59/ha-bridge-harmony-hub-wie ... t1076.html

Es braucht nur eine Aktion (bei mir) mit dem Namen "Lautsprecher" in der HA-Bridge. Das "Ein" bzw. "Aus Kommando macht einen "Unmute" bzw. "Mute". Der Dimm-Befehl ist etwas tricky gewesen.

Langbefehl: Alexa, Dimme Lautsprecher auf 50 Prozent (schaltet die Lautsprecher auf -50 dB).
Es reicht sogar: Alexa, Lautsprecher auf 50

LG, Goggo
0 x
______________________________________________________________________________________
Echo Dot | Harmony Hub | Raspberry Pi mit HA Bridge, Pilight+FS1000A | Trust Dimmer
Benutzeravatar

Fonzo
Beiträge: 1059
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 00:06

Sa 26. Aug 2017, 13:35

Goggo16 hat geschrieben:
Sa 26. Aug 2017, 13:24
es geht (bei mir) mit einer HA-Bridge und einem AVR, bei dem per Netzwerk die Lautstaerke einstellbar ist.
Das ist eine praktikable Lösung auch wenn mit der HA Bridge ja ausschließlich An/Aus Dimmen geht schließlich ist es ja eigentlich eine Lampe, die da emuliert wird. Aber zum Lautstärke einstellen reicht es. In dem konkreten Fall hilft das nur leider nicht, weil der AVR ja keinen Netzwerkanschluss hat s.o.
0 x
Antworten

Zurück zu „Logitech Harmony“

  • Information