Kaffeemaschine über Alexa steuern?

Alles was sonst nicht in den Smart Home Bereich passt.
Benutzeravatar

Themenstarter
kirstin
Beiträge: 55
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 17:41

Mi 16. Nov 2016, 14:28

Hallo zusammen,

über eine intelligente Steckdose lässt sich bestimmt eine normale Filtermaschine mit einem Ein-/Ausschalter steuern, wenn man sie bereits am Vorabend vorbereitet. Hat schon jemand eine Lösung für andere Kaffeemaschinen gefunden, zB Pad- oder Kapselmaschinen? Oder gibt es intelligente Vollautomaten, die mit Alexa zusammenarbeiten und auf die ich dann die nächsten drei Jahre hinsparen kann? WLan-Vollautomaten gibt es ja bereits.
0 x

Benutzeravatar

Boris
Beiträge: 188
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 12:41
Wohnort: Schwegenheim
Vorhandene Echos: 2
Vorhandene Echo Dots: 6
Kontaktdaten:

Mi 16. Nov 2016, 15:54

evtl. die Qbo ?

Habe leider keine, daher kann ich es schlecht testen.
0 x

Benutzeravatar

Andy
Moderator
Beiträge: 129
Registriert: So 30. Okt 2016, 18:18
Wohnort: Raum München
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 1

Mi 16. Nov 2016, 20:06

Nespresso hat in Sachen "Smart Home" auch schon was auf dem Markt:

https://www.nespresso.com/de/de/order/m ... -off-black

Geht glaube ich los ab der Prodigio

In wie weit das allerdings mit Alexa geht... Da bin ich überfragt, da ich noch nichtmal einen Dot oder Echo habe ':)
1 x

Benutzeravatar

Purplered
Beiträge: 76
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 14:40

Mi 16. Nov 2016, 20:43

Von der Smarter Kaffee Maschine ist das Protocol bekannt.
Das würde evtl. 30 Minuten dauern und Alexa steuert das Teil.

http://smarter.am/coffee/

GitHub "evilsocket" Code: https://github.com/evilsocket/coffee
1 x

Benutzeravatar

Boris
Beiträge: 188
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 12:41
Wohnort: Schwegenheim
Vorhandene Echos: 2
Vorhandene Echo Dots: 6
Kontaktdaten:

Mi 16. Nov 2016, 20:47

Wenn es möglich ist Webrequest Befehle zu senden, dann geht das, dann bekomme ich das hin das es geht. Hat jemand so eine Maschine?
0 x

Benutzeravatar

Purplered
Beiträge: 76
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 14:40

Mi 16. Nov 2016, 20:57

Wie man im Source Code von GH herauslesen kann läuft das ganze mittels TCP auf Port 2081.

First byte: the command number.
Second byte to N: optional data ( depending on the command code ).
Last byte: always 0x7e which indicates the end of the packet.

Ist also wirklich easy peasy anzuprogrammieren. Selbst mit HA Bridge und einem Script unglaublich einfach abzubilden.
0 x

Benutzeravatar

peda
Beiträge: 131
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 10:08

Mi 16. Nov 2016, 21:12

is halt filterkaffeekacke :')
0 x

Benutzeravatar

Purplered
Beiträge: 76
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 14:40

Mi 16. Nov 2016, 21:16

Filterkaffee aber vor allem handgebrüht ist das höchste des Kaffeegenuß!

Hario V60 und Chemex winken dir gerade aus der Küche zu. ;)
0 x

Benutzeravatar

MK2101
Beiträge: 186
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 15:13
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 1

Mi 16. Nov 2016, 22:57

@purplered Ganz genau so sieht das aus. Meinen Kaffee wird Alexa nie anrühren. Das bleibt Handarbeit.

Omas Kaffeemühle und mein Aeropress winken mit.
1 x

Benutzeravatar

Themenstarter
kirstin
Beiträge: 55
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 17:41

Do 17. Nov 2016, 02:42

Ähm..... Ägypten???

Sorry, von dem Programmierkram hab ich überhaupt keine Ahnung. Verständnisfrage: Müsste das fertige Skript nicht von Amazon in die Cloud geladen werden, damit Alexa das dann als Skill ausführen kann?
0 x

Antworten
  • Information