Anrufe von Show5 und Tablet 11 max nach Extern

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
alea123
Beiträge: 5
Registriert: Mo 20. Sep 2021, 16:09

Do 26. Okt 2023, 11:01

Hallo zusammen,

ich wohne in einem 3-Generationen-Haus mit meinen Großeltern und meinter Mutter. Meine Großeltern sind fast neunzig und ich würde gerne eine Art Hausnotruf einrichten.
Aber nicht den klassischen Hausnotruf, bei dem ein Dienstleister angerufen wird, sondern eine Rufnummer, die auf drei Handys klingelt.

Meint ihr so etwas ist möglich? Es gibt ja einige SIP-Anbieter, die eine App haben, welche man auf mehrere Handys installieren kann und dann müssten die ja eigentlich alle gleichzeitig klingeln, oder? Soll dann nach dem First-Come-First-Serve-Prinzip laufen. Der erste, der drangeht, hat den Anruf, der Rest hat eben Pech.

Die Großeltern haben einen Echo Show 5 und ein Fire Tablet 11 Max. Damit sollte das funktionieren müssen. Aktuell wird (weil die beiden Geräte auf Mutters Account laufen), mit dem Codewort "Alexa, Hilfe" mein Amazon-Account angerufen. Was auch funktioniert, aber fast 30 Sekunden dauert, bis der Anruf ankommt. Ich hätte aber stattdessen lieber eine Mobilfunk-Lösung und damit auch, dass mehrere Leute gleichzeitig angerufen werden.

Hat jemand bereits eine solche Aufgabe gelöst?

Vielen lieben Dank für eure Tipps und Zeit.
0 x
Benutzeravatar

Volkerchen
Beiträge: 621
Registriert: Di 4. Sep 2018, 10:07
Wohnort: Städteregion Aachen
Vorhandene Echos: 4
Vorhandene Echo Dots: 3

Do 26. Okt 2023, 11:55

Du willst Leben und Gesundheit Deiner Großeltern ernsthaft der debilen Dose anvertrauen? Toi, toi, toi ...

Ich stand vor einem Jahr wg. meines Schwiegervaters vor dem gleichen Problem. Ich habe diverse Frickellösungen getestet, das taugt alles nichts! Jetzt hat er ein Notrufsystem von den Johannitern. Notrufknopf am Armband, funktioniert indoor und outdoor (über Mobilfunk) und ist absolut zuverlässig. Zuhause geht es über den Router, mit Fallback auf Mobilfunk, wenn die DSL-Leitung gestört ist. Kostet um die 60 Euro/Monat, ist aber absolut zuverlässig.

Bisher war der Notruf noch nicht nötig, aber am Di. hatte er Stromausfall, nach wenigen Minuten bekam die Regierung einen Anruf, weil das System offline war und er nicht über Festnetz/Handy erreicht werden konnte. Das Monitoring funktioniert also bestens.

Falls Du sowas tatsächlich über die Dose realisieren willst, schau Dir mal diesen Skill an: https://www.amazon.de/Muehleis-EDV-Serv ... B076GSJJ6G

Das gesparte Geld kannst Du dann ja in eine Sterbeversicherung investieren. :worried:

ciao
volker
0 x
Benutzeravatar

nulldr0id
Beiträge: 577
Registriert: Sa 13. Jan 2018, 23:56
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 3
Vorhandene Echo Shows: 3

Do 26. Okt 2023, 16:11

Hallo!

Ich schliesse mich Volkerchen an, er hat absolut Recht, man sollte die Gesundheit seiner Großeltern nicht dem Gedöhns von Amazon anvertrauen!

Die Lösung mit dem Hausnotruf für 60 Euro ist, auch meiner Meinung nach, die beste Lösung.
Wenn ein Pflegegrad vorhanden ist gibt die Pflegeversicherung etwas Geld dabei, wenn ich nicht irre.

Oder, ein Seniorenhandy mit Notruftaste!
Hinten ist ein grosser, roter Knopf, drückt man den für ein paar Sekunden werden entweder sms versand, oder Anrufe an bis zu 3 Teilnehmern gemacht.
Möglicherweise gibts die Dinger auch schon mit Sprachsteuerung?!
Ich habe mal eins für knapp 20 Euro beim Rossmann gekauft. Ein ganz einfaches Telefon ohne Farbdisplay und Internet, mit einer Lasche zum umhängen.

Dazu empfehle ich die kostenlose SIM-Karte von Netzclub!
Hier musst man zwar Werbung akzeptieren, aber die Karte hat dafür KEINEN Aktivitätszeitraum, im Sponsored Surf Basic 2.0 Tarif, Guthaben läuft also nicht ab!
www.netzclub.net

Falls Du Kameras installieren möchtest oder es etwas "mehr" sein darf:
Die Firma "Verisure", schau dort mal vorbei und informiere Dich bitte selber, bevor ich hier was falsches schreibe.
Ist nicht ganz billig aber es gibt umfangreiche Features, auch extra für Senioren, wie auch einen Knopf zum umhängen!
nulldr0id hat geschrieben:
Do 26. Okt 2023, 16:11
Karte hat dafür KEINEN Aktivitätszeitraum, im Sponsored Surf Basic 2.0 Tarif, Guthaben läuft also nicht ab!
www.netzclub.net
Sorry, das stimmt nicht ganz, die Karte "läuft" zwar irgendwann mal ab wenn man nicht auflädt aber das dauert!
Kann man mit *102# abfragen. ;)
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
alea123
Beiträge: 5
Registriert: Mo 20. Sep 2021, 16:09

Fr 27. Okt 2023, 15:17

Hi ihr beiden und Danke (!) für eure Antworten.

Meine Mutter ist bis auf Dienstag vormittag immer zuhause und pflegt die beiden (beide haben eine eigene Pflegestufe (1 und 3)). Sollte es wirklich um den richtigen Hausnotruf gehen, wird definitiv eine bestehende Lösung eines Dienstleisters genommen (ASB, Samariter, etc).
Zudem ist es bei uns im Dorf so eine Sache mit den Anbietern des traditionellen Hausnotrufs.

Hierbei geht es eigentlich mehr oder weniger darum, dass die beiden uns kontaktieren können ohne, dass sie Treppensteigen. Das funktioniert bei beiden nämlich nicht mehr. Ebenso wenig wie ein Telefon zu bedienen.

Die Lösung mit dem Knöpfchen finde ich auch nicht so praktisch. Opa ist blind und wenn er es "verlegt", ist es auch blöd und Oma ist zu Fuß nicht mehr wirklich gut unterwegs. Entsprechend finde ich, dass die Sprachlösung, für diesen Fall, die beste ist. Man kann nichts vergessen und man kann uns mit der Stimme rufen.

Zu https://www.dein-hausnotruf.de/: "Alexa, starte Hausnotruf" finde ich irgendwie "blöd"... Kann man das Code-Wort ändern oder eventuell eine Routine erstellen, die diesen Skill startet? Ich wollte es die Aktivierung kurz wie möglich halten und habe die beiden bereits auf "Alexa, Hilfe" 'trainiert'.

Netzclub kenne und nutze ich in meinem Tablet selbst :) Schön, noch Mitbenutzer zu treffen, dachte der Dienst sei tot. Hatte die neulich erst "besucht", aber die scheinen "meinen" Tarif schon lange nicht mehr anzubieten (komplett kostenlos, mit Werbung). Hatte ihn aber auch bei deren Start gebucht gehabt :)

Und noch mal um sicherzustellen: Ich wäre und bin auf jeden Fall bereit Geld für die passende Lösungzu bezahlen. Das versteht sich von selbst. Mir geht es wirklich um die speziellen Begebenheiten und was für die beiden einfacher zu benutzen ist. Ich kann auch in jedes Zimmer der Wohnung einen Echo hinstellen, habe eh genug davon :D Und wie gesagt, einen standard Hausnotrufdienst zu benutzen wäre auch kein Problem, aber aktuell noch nicht wirklich notwendig (außer vielleicht Dienstag vormittag).

Danke euch wirklich für die Antworten. Die haben mir noch mal in den Hintern getreten :) muss endlich mal eine Lösung implementieren.
0 x
Benutzeravatar

nulldr0id
Beiträge: 577
Registriert: Sa 13. Jan 2018, 23:56
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 3
Vorhandene Echo Shows: 3

Fr 27. Okt 2023, 20:19

Hallo alea123!
alea123 hat geschrieben:
Fr 27. Okt 2023, 15:17
Hi ihr beiden und Danke (!) für eure Antworten.
Gerne! Ich stand vor ein paar Jahren vor dem selben Problem, meine Mutter hatte aber Demenz und das mit dem Sprachkommando hat sie leider nicht mehr so ganz gecheckt.

Wenn Deine Grosseltern nur ein einem Tag allein sind und Du bereits Echo-Geräte herumfliegen hast, kannst Du es ja trotzdem einfach mal ausprobieren.

Echos können neben Telefonie auch Benachrichtigungen und Ankündigungen senden, das kannst Du bestimmt (vielleicht auch zusätzlich) in eine Routine einbauen so kannst Du das Sprachkommando "Alexa, Hilfe" weiter verwenden.

In Deinem Fall macht eine Überwachungskamera vielleicht Sinn:
sobald Deine Grosseltern Alarm schlagen könntest Du auf die Überwachungskamera zugreifen und dann gucken was los ist und über die Kamera mit den Grosseltern sprechen (Gegensprechfunktion).

Ja, Netzclub ist toll, ich habe meine Sim auch schon viele Jahre.
Den kostenlos Tarif gibt es immer noch, heisst jetzt aber Basic 2.0 und es sind, glaube ich, 200 MB statt 100 Daten inklusive.
Ganz zu Anfang gab es wohl noch Freiminuten dabei?
Aber, wenn man kein Zusatzpaket bucht, kostet die Minute eben 9 Cent... für Wenigtelefonierer und um erreichbar zu sein gibts doch nichts besseres! ;)
0 x
Benutzeravatar

Volkerchen
Beiträge: 621
Registriert: Di 4. Sep 2018, 10:07
Wohnort: Städteregion Aachen
Vorhandene Echos: 4
Vorhandene Echo Dots: 3

Sa 28. Okt 2023, 11:02

alea123 hat geschrieben:
Fr 27. Okt 2023, 15:17
Zu https://www.dein-hausnotruf.de/: "Alexa, starte Hausnotruf" finde ich irgendwie "blöd"... Kann man das Code-Wort ändern oder eventuell eine Routine erstellen, die diesen Skill startet? Ich wollte es die Aktivierung kurz wie möglich halten und habe die beiden bereits auf "Alexa, Hilfe" 'trainiert'.
Du kannst eine Routine erstellen und den Skill über eine "Benutzerdefiniert" Aktion starten. Die Routine selbst kann dann über "Alexa, Hilfe" aufgerufen werden.

Ciao
Volker
0 x
Antworten

Zurück zu „Anrufe und Nachrichten“

  • Information