Ein Befehl für alle Räume

Allgemeine Nachfragen bezüglich der Alexa Smart Home Funktionalität.
Benutzeravatar

Themenstarter
j??rg.winterstein
Beiträge: 6
Registriert: Di 23. Apr 2024, 16:20

Do 25. Apr 2024, 07:05

Moin alle zusammen,

@padrino

Meine persönliche Meinung zur Alexa App ist, das sie in teilen unübersichtlich ist und daher für mich etwas schwer einzustellen.
Ich habe versucht herauszubekommen ob man die Mikrofon Empfindlichkeit zum Beispiel einstellen kann.
Wenn man jetzt in jeden Raum ein Echo stehen hat und man die Türen offen lässt und man steht gerade ungünstig,
reagiert auch ein anderer Echo auf den gesprochen Befehl. Das meinte ich.

Geht aber alles nicht.


@Volckerchen

Das mit den gruppieren ist ok und spezielle Bezeichnungen mit dem einzelnen "Positionen".
Ich erkläre einmal warum ich diese Vereinfachung haben wollte...
Wenn wir Besuch von meinen Schwiegereltern oder Freunden meiner Frau bekommen, wird es haken da diese
aus Belarus kommen und nur Russisch sprechen. Im russischen gibt es nicht so explizite Bezeichnungen und daher
möchte ich Sprachbefehle auf ein notwendiges Minimum reduzieren. Nun sind meine Schwiegereltern zwar für vieles
zu begeistern, aber dieser technische "Spielkram" wird sie glaube ich dann doch überfordern.


OK dann werde ich erst einmal alles gruppieren und dann schauen.
0 x
Benutzeravatar

Volkerchen
Beiträge: 645
Registriert: Di 4. Sep 2018, 10:07
Wohnort: Städteregion Aachen
Vorhandene Echos: 4
Vorhandene Echo Dots: 3

Do 25. Apr 2024, 07:37

j??rg.winterstein hat geschrieben: Do 25. Apr 2024, 07:05 Ich habe versucht herauszubekommen ob man die Mikrofon Empfindlichkeit zum Beispiel einstellen kann.
Nein, das geht nicht - und es würde Dein Problem auch nicht lösen.

Bei mir ist es ganz ähnlich, ich habe meistens alle Türen in der Wohnung offen, wenn ich im Schlafzimmer in der Nähe der offenen Türe stehe, fühlt sich häufig die Dose im Flur statt der im Schlafzimmer angesprochen. Ich habe der Flur-Dose daher das Aktivierungswort "Echo" zugeteilt, während die Alexas in den anderen Räumen auf das Standardaktivierungswort hören. Zudem habe ich für alle Räume die Lampen gruppiert, das hat den Vorteil, dass ich auch im Wohnzimmer mit "Alexa, Küchenlicht aus" alle Lampen in der Küche ausschalten kann. Wenn man die üblichen Bezeichnungen für die Räume verwendet, also Küche, Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Schlafzimmer, etc. ist das aus meiner Sicht auch ausreichend intuitiv.

Ansonsten steuere ich das Licht auch in manchen Räumen über Bewegungsmelder, das funktioniert dann komplett ohne Sprachbefehle und dürfte Deinen russischsprachigen Besuchern vielleicht entgegen kommen. Zigbee-Bewegungsmelder gibt es beim Chinamann für sehr kleines Geld.

ciao
volker
0 x

kralle22

Do 25. Apr 2024, 08:35

Hi zusammen,

ich hatte dasselbe Problem. Alle Türen im Haus offen und ein "alter" Echo-Dot hat immer am schnellsten reagiert. Nach einer Umpositionierung war das besser.
Momentan ist es so, dass ich den Befehl "Alexa, Licht aus" nur mehr flüstere - somit fühlt sich immer die näheste Alexa angesprochen. Funktioniert super.
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
j??rg.winterstein
Beiträge: 6
Registriert: Di 23. Apr 2024, 16:20

Mi 1. Mai 2024, 08:58

Sorry für meine verspätete Reaktion, ich bin gerade etwas weiter weg...

"Flüstern" geht ja... aber was machste wenn Du z.B. Musik laufen lässt?
Dann hast Du auch ein Problem.

Nee irgendwie fehlt da etwas... es muss doch möglich sein die Erkennung so zu steuern, das die Stimmen Zuordnung für den Raum eindeutig ist.

Ich muss mich wenn ich wieder zurück bin damit mal etwas mehr auseinander setzen.
0 x
Benutzeravatar

padrino
Beiträge: 728
Registriert: So 26. Nov 2017, 00:31

Mi 1. Mai 2024, 17:04

j??rg.winterstein hat geschrieben: Mi 1. Mai 2024, 08:58 ... es muss doch möglich sein die Erkennung so zu steuern, das die Stimmen Zuordnung für den Raum eindeutig ist.
Sollte, evtl. ja, ist aber nicht so.
0 x
Antworten

Zurück zu „Smart Home Allgemein“

  • Information