Alexa Answers – Nutzer sollen Fragen beantworten und Alexa schlauer machen

Hier kommen News zum Forum, Amazons Echo und Alexa Voice Service rein.
Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
SmarthomeAssistent
News Bot
Beiträge: 156
Registriert: So 30. Dez 2018, 11:34

Sa 14. Sep 2019, 11:55



Bild

Die Alexa Nutzer unter euch kennen es. Viel zu oft hört man von ihr nämlich die Antwort: “Das weiß ich leider nicht”. Das soll sich bald ändern, mit eurer Hilfe!  

Alexa Answers lässt euch die Fragen beantworten

An Alexa wird oft ihr Wissen bemängelt. Da hat Google nämlich die Nase um Längen vorne. Damit Alexa nun auch ein bisschen klüger wird, sollt ihr helfen. Mit der Plattform Alexa Answers, ist es euch nämlich jetzt möglich, offene Fragen zu beantworten. –> Alexa Answers Plattform Das Ganze ist recht einfach. Ihr müsst euch lediglich auf der Seite in euer Alexa Konto einloggen und eine er offenen Fragen auswählen, schon könnt ihr helfen und sie beantworten.


Bild

Wie ihr an der Beschreibung aber erkennen könnt, ist das Ganze bisher nur auf englisch verfügbar. Sollte die Funktion aber gut angenommen werden, gehe ich stark davon aus, dass Alexa Answers auch schnell auf andere Sprachen ausgeweitet wird. Solltet ihr später eine Antwort von Alexa erhalten, die über die Plattform eingetragen wurde, bekommt ihr auch den Hinweis, dass die Antwort von einem Nutzer und nicht direkt von Amazon stammt. Damit auch ein Anreiz für die Helfer geschaffen wird, gibt es ein Punktesystem. Für eine eingetragene, sowie eine später abgespielte Antwort von Alexa, gibt es dann Punkte. Ein Bewertungssystem sorgt zusätzlich dafür, dass die Qualität der Antworten hoch ist. Wie seht ihr das Ganze. Würdet bzw. werdet ihr bei dem Programm helfen?

Die komplette News bei SmarthomeAssistent.de lesen.

Bildquelle: siehe News-Artikel
0 x
Benutzeravatar

Bootleg
Beiträge: 3
Registriert: Di 10. Sep 2019, 04:43

So 15. Sep 2019, 06:20

Danke für den Hinweis. Wenn ich die Lizenzbestimmungen richtig verstehe, übergebe ich den Inhalt kostenfrei Amazon? Und ich kann Ihn nicht zurückfordern? Da wären Skills doch sicher die bessere Lösung oder?
0 x
Benutzeravatar

RoulettePilot
Beiträge: 172
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 03:00
Wohnort: Datteln
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 4
Vorhandene Echo Shows: 1
Kontaktdaten:

So 15. Sep 2019, 08:22

Bootleg hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 06:20
Danke für den Hinweis. Wenn ich die Lizenzbestimmungen richtig verstehe, übergebe ich den Inhalt kostenfrei Amazon? Und ich kann Ihn nicht zurückfordern? Da wären Skills doch sicher die bessere Lösung oder?
Es steht dir ja frei, einen Skill "Der Schlaue Lui" zu machen :-)
Aber ich denke, nicht viele werden den benutzen, weil es zu umständlich ist.
und wenn 1000 Leute 1000 Skills für bestimmte Fragen ..äh.. Antworten.... machen, nützt das wohl kaum jemand. wenn man erst alle durchgehen muss, bis endlich einer die richtige Antwort hat. :)

Ich selbst sehe da weniger ein Problem darin, hin und wieder ein paar Fragen zu beantworten, da ich davon ausgehe das ich von den Antworten der anderen Profitieren werde.
Je schlauer Alexa (auch/und gerade mit Hilfe der anderen User) ist, um so besser für mich.
Geld ist nicht alles im Leben. O:-)
1 x
Benutzeravatar

Webmark
Beiträge: 109
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 17:54
Vorhandene Echos: 2

So 15. Sep 2019, 11:46

Da ich Alexa nahezu ausschließlich zur Wiedergabe von Musik benutze, werde ich mich nicht daran beteiligen.
0 x
Gruß
Markus
Benutzeravatar

Bootleg
Beiträge: 3
Registriert: Di 10. Sep 2019, 04:43

Mo 16. Sep 2019, 08:44

RoulettePilot hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 08:22

Ich selbst sehe da weniger ein Problem darin, hin und wieder ein paar Fragen zu beantworten, da ich davon ausgehe das ich von den Antworten der anderen Profitieren werde.
Je schlauer Alexa (auch/und gerade mit Hilfe der anderen User) ist, um so besser für mich.
Geld ist nicht alles im Leben. O:-)
Ich denke warscheinlich wie immer zu schlimm. Wenn ich meinen Inhalt Wikipedia gebe, kann Ihn jeder kostenfrei Nutzen vervielfältigen, das finde ich super.

Gebe ich meinen Inhalt an Amazon, könnten Sie sich (irgendwann) meine Antwort bezahlen lassen (z.B. mit einer Art Creditpoints). Ich selbst würde in die Röhre schauen. Da habe ich so meine Bedenken. In meinem Bekanntenkreis gibt es einen Ehemaligen Amazonhändler (der also über Amazon seine Ware verkauft hat), der kann da Storys erzählen...
0 x
Antworten

Zurück zu „News“

  • Information