Alexa-Gerät darf nur in einer Multigruppe sein?

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
iPunkt
Beiträge: 5
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 08:55

Fr 31. Jan 2020, 09:49

Ich habe den Eindruck, die Software hinter Alexa hat das Beta-Stadium noch nicht verlassen, anders kann ich mir das schlechte Funktionieren nicht erklären:
Lange Zeit war ich sehr zufrieden, hatte verschiedene Gruppe (Küche = 1 Echo Dot + 1 Echo Show | Wohnung = alle Alexas, also auch die aus der Küche usw). Seit (gefühlt 2020, kann nicht genau sagen, wann genau) funktionierte die Küche Gruppe nur mit Verzögerung. Nach der Ansage "Spiel Klassik Radio in der Küche, dauerte es auch mal zwei bis drei Minuten, bis die Geräte plötzlich loslegten. Sei ein paar Tagen ging es überhaupt nicht mehr und dann spielte auf einmal nur der Echo-Show.
Habe die entsprechenden Gruppen gelöscht, die Geräte abgemeldet oder zurückgesetzt (allein der Zeitaufwand für solche eigentliche nicht notwendige Arbeiten geht mir auf die Nerven). Beim neuen Erstellen der entsprechenden Gruppe stellte ich auf einmal fest, dass Lautsprecher, die bereits in der Küchegruppe sind, auf einmal nicht mehr in die neue Gruppe Wohnung integriert werden können.
Was ist da auf einmal anders und warum?
Ich wünsche mir nur eine Konfiguration, die ich einmal einrichte und die dann auch dauerhaft funktioniert. Warum geht das nicht?
Kann mir jemand sagen, was, warum da geändert wurde?
Grüße iPunkt
0 x
Benutzeravatar

z-smoker
Beiträge: 60
Registriert: Di 3. Okt 2017, 23:44
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 3
Vorhandene Echo Shows: 0

Mo 3. Feb 2020, 19:34

Habe erst vor zwei Tagen die Gruppen bearbeitet/geändert (habe 3 Stück und 5 Echos) und alles läuft problemlos ohne lange Verzögerung. Und die sind noch nicht mal alle im gleichen Netz (2,4 und 5 GHz gemischt).

Aber ich habe durchaus verschiedene andere Probleme gehabt und werde auch wieder welche bekommen, da die SW von Alexa in permanenter Beta-Phase ist. So ist zumindest meine Meinung oder Erkenntnis. Kostet halt auch nix und wenn man sich anschaut, was die in 2 Jahren alles geändert, verbessert oder verschlimmbessert haben... wen wundert es :upside_down_face:
0 x
Das Schwierige am Diskutieren ist nicht, den eigenen Standpunkt zu verteidigen, sondern ihn zu kennen.
Antworten

Zurück zu „Multiroom“

  • Information