Echo Plus und Hue Schalter

Hier wird über die Hardware des Echos diskutiert.
Benutzeravatar

Sliteye
Beiträge: 1
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 20:18

Fr 8. Mär 2019, 20:54

Genau das gleiche Problem kann ich bestätigen. Letztes Jahr gekauft. Setup wie folgt:
OSRAM+ SmartPlug (ZigBee),daran angeschlossen eine Deckenleuchte.
Dazu den Hue Dimmschalter.
Statt der Hue-Bridge verwende ich einen Echo Plus (2. Generation).

Im Echo Plus habe ich einen Raum „Küche“ erstellt.
Diesem habe ich den SmartPlug und den Dimmschalter hinzugefügt.
Dann habe ich noch den Dimmschalter direkt mit dem SmartPlug connected.

Die Dimmfunktion bringt dann natürlich nichts. Soll auch nur übergangsweise dienen. Aber AN- und AUS-Taster gibt’s dennoch. Somit konnte ich wahlweise per Schalter oder auch per Alexa die nicht smarte Deckenleuchte an und aus stellen.

Das Setup hat auch gut zwei Monate funktioniert. Plötzlich findet der Echo Plus aber den SmartPlug nicht mehr. Der Dimmschalter hingegen funktioniert noch. Somit geht natürlich die Alexa-Spracheingabe für den Plug flöten.

Schon genervt genug, Dimmschalter und Plug aus der Alexa-App deregistriert und jeweils zurückgesetzt und alles von vorne wieder eingerichtet. Aber nö, entweder den Plug nur mit dem Echo Plus verbinden und NUR per Sprache steuern oder nicht mit Alexa und nur mittels des Schalters. Sobald ich den Schalter mit dem Plug connecte, findet der Echo Plus den Plug nicht mehr.

Was soll das nur? Meine Vermutung, der Echo Plus hat irgendwann mal ein Update erhalten, was irgendwie den Parallelbetrieb der beschriebenen Geräte-Konstellation inkompatibel machte. Ich nehme an, dass der Schalter und der Plug auch Updates haben, die sie aber aufgrund fehlender Hue- und OSRAM-Bridge nie erhalten werden. Das letzte Echo Plus-Update mag wohl kompatibel zu den genannten Geräten sein, im Setup zueinander aber wohl nur mit der jeweils aktuellen Geräte-Formware.

Denn einzeln funktionieren die Geräte problemlos. Eine Fehlfunktion der Geräte scheint damit wohl auszuschließen sein.

Und das ist mMn ein großes Problem im SmartHome-Bereich, dass die ganzen Geräte trotz ZigBee-Standard nicht über jede x-beliebige ZigBee-Bridge aktuelle Firmware-Updates erhalten, Geräte wie die Echos aufgrund von WLAN hingegen schon.

Und mehrere Bridges nur zum Updaten wollte ich mir jetzt nicht zulegen.

Das ist sehr schade. Den Hue Dimmschalter kann man zwar dem Echo Plus hinzufügen, aber als Schalter wird er defacto nicht erkannt, sondern nur als nicht näher spezifiziertes ZigBee-Gerät, ohne jegliche Funktion. Er wird halt nur gelistet. Es wäre schön, wenn Betätigungen der Taster im Echo Plus als Ereignisse registriert würden. Dann könnte man so einfach und komfortabel andere Geräte mittels Routine ansteuern, auch zueinander inkompatible SmartHome-Geräte, wie z.B. den Hue-Dimmschalter (ZigBee) mit dem Amazon SmartPlug (WLAN).

Nur Spracheingabe kommt für mich nicht in Frage. Bei uns im Haus fällt öfter mal das Internet aus. Schon blöd, wenn man dann nicht mehr per Spracheingabe steuern kann. Mit Geräten nach ZigBee-Standard funktioniert das – ZigBee-Schalter vorausgesetzt – auch ganz gut offline. Und nicht immer möchte man per Sprache steuern, z.B. bei Krankheiten wie stärkerer Erkältung.

So war das für mich leider ein Fehlkauf und eine Negativerfahrung mit internetabhängigen SmartHomes.
Zuletzt geändert von Sliteye am Fr 8. Mär 2019, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Antworten

Zurück zu „Hardware“

  • Information