Eltako Steuerung mit Alexa

Homematic, Fibaro, Telekom Magenta etc.
Benutzeravatar

ress
Beiträge: 2
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 19:59

Mi 15. Feb 2017, 20:12

Vielleicht als Ergänzung wie ich es gelöst habe:

Es sind bei mir 6 Stromstoßschalter verbaut mit 12V Steuerung.
Da bei mir bereits ein Windows Server 24/7 läuft habe ich auf diesen HA Bridge installiert. Weiterhin habe ich ein Relaisboard von Saintsmart mit Websteuerung gekauft (nicht das mit iMatic Platine, es gibt eins wo man die IP einfach ändern kann). In die HA Bridge habe ich einfach bei "On" und "Off" den http Request für Relais "ein" mit Delay 100ms eingetragen gefolgt von Relais "aus". Löse ich den Befehl über Alexa aus, schaltet HA Bridge das Relais für 0,1 Sek durch, macht also einen "Tastbefehl", sonst sind die Relais "aus". Die Relais sind parallel zu den Stromstoßschaltern geklemmt so dass ich alles in der Eltverteilung lassen konnte. Auch die normalen Taster in den Räumen bleiben erhalten. Die Relaisplatine ist beim Server verbaut und ich musste nur ein Kabel zur Eltverteilung legen).

Mir ist klar das so egal ob "ein" oder "aus" immer nur der letzte Zustand der Relais negiert wird, also "alles aus" macht nur Sinn wenn vorher alles "an" war, anders geht es nicht mangels Rückkanal. Bei mir sind nur Lampen angeschlossen, von daher für mich ausreichend.
2 x
Benutzeravatar

Themenstarter
golfsegler
Beiträge: 7
Registriert: So 29. Jan 2017, 15:05

Mi 15. Feb 2017, 22:58

Hallo Ress,

Danke für die schöne Lösungsbeschreibung! Da ich bei mir keine Rechner 24x7 am Laufen habe, habe ich das mit dem Raspberry realisiert und das einfache 8-Kanal Relaisboard von Saintsmart genommen. Zwischen den Schaltausgängen (GPIO´s) des Raspberry und dem Relaisboard musste noch ein Darlington-Array (ULN 2803A) geschaltet werden. Das ganze habe ich in zwei Hutschienengehäuse verfrachtet und in die Verteilung gepackt.... Hat alles so ca. 70 Euro gekostet und vier Stunden fummeln...

Frage: Welches TCP/IP Relaisboard von Saintsmart hast du genau genommen und lässt sich konfigurieren?
0 x
Benutzeravatar

ress
Beiträge: 2
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 19:59

Mi 15. Feb 2017, 23:16

Ich hab das hier genommen:
https://www.amazon.de/gp/product/B00NBGGCHK
Bzw
http://www.sainsmart.com/sainsmart-ethe ... relay.html

Es gibt noch welche mit iMatic in der Beschreibung, da kann man wohl die IP nicht ohne Weiteres ändern, bei den WLAN Modellen mit iMatic V2 besteht das Problem nicht.

Bei meinem mit Webrelais Controller gibt es eine rudimentäre Weboberfläche, dort kann man recht einfach die IP anpassen.

Angesteuert wird das bei mir dann zB so
192.168.178.2/30000/00 ...Relais 01 off
192.168.178.2/30000/01 ...Relais 02 on
Usw

Man kann es über die Weboberfläche steuern, das ist recht träge. Bei direkter Ansteuerung über Aufruf der Adresse reagiert das Board sehr flink. Bis jetzt (6 Tage) läuft das Board ohne Hänger.
1 x
Benutzeravatar

Detman
Beiträge: 2
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:19

Mo 5. Mär 2018, 18:48

Hallo, habe mit großem Interesse diesen Beitrag hier verfolgt. Wir wohnen hier in MOL in einem Haus Bj. 1986 das mit den ähnlichen Relais im Schaltschrank und auch mit den Tastern arbeitet. Das Prinzip ist mir eigentlich schon klar, jedoch wäre eine etwas genauere Anleitung z.B. wie die Relais im Schaltschrank mit dem Board von Sainsmart verbunden werden, wie genau das Sainsmart Board mit Strom versorgt wird ( es befinden sich zwei Anschlüsse zur Stromversorgung am Board - eins am Board und eins am Webinterface ) usw. echt hilfreich. Wäre es möglich evtl. ein paar Aussagefähige Illustrationen bzw. Bilder nachzureichen damit man die Verdrahtung etc. genau nachvollziehen kann - für echte StromDAU´s ?

LG aus dem Oderbruch
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
golfsegler
Beiträge: 7
Registriert: So 29. Jan 2017, 15:05

Mo 5. Mär 2018, 20:25

für echte StromDAU´s ?
...Ich will mich nicht zuweit raushängen aber das spezielle Thema adressiert eigentlich nur Leute, die auch berufsmäßig mit starken Strom in Verteilungen usw. umgehen können/ dürfen. Von daher lieber Finger weg...
0 x
Benutzeravatar

marc.oberheide
Beiträge: 69
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 02:31
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 1

Mo 5. Mär 2018, 21:20

Für mich, aus dem Tal der Ahnungslosen, hört sich das aber doch schon kompliziert an. Wir haben nur im Flur eine Lichtschaltung mit einem Eltako und 3 Lichtschaltern.
Ich hatte nun die Hoffnung das man den Eltako einfach gegen einen Funk Eltako tauschen könnte, damit dann die Schalter weiter betreiben und gleichzeitig Alexa über z.B. Homematic und den Funk Eltako einzubinden.
Aber so einfach wollt ihr es mir wohl nicht machen?
0 x
1xEcho Dot2, 1xEcho Show1, 1x Broadlink RM pro, 2x Broadlink Mini3 und unzählige LED streifen, Steckdosen......

Mein YouTube Kanal auf dem sich zwar bisher nur Gaming Videos befinden, ich aber Lust habe dort in Zukunft auch Alexa Tutorials zu Zeigen.
Benutzeravatar

hartmut.krüger
Globaler Moderator
Beiträge: 1623
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 14:35
Wohnort: Mönchengladbach
Vorhandene Echos: 0
Vorhandene Echo Dots: 5
Kontaktdaten:

Mo 5. Mär 2018, 21:44

marc.oberheide hat geschrieben:
Mo 5. Mär 2018, 21:20
Für mich, aus dem Tal der Ahnungslosen, hört sich das aber doch schon kompliziert an. Wir haben nur im Flur eine Lichtschaltung mit einem Eltako und 3 Lichtschaltern.
Ich hatte nun die Hoffnung das man den Eltako einfach gegen einen Funk Eltako tauschen könnte, damit dann die Schalter weiter betreiben und gleichzeitig Alexa über z.B. Homematic und den Funk Eltako einzubinden.
Aber so einfach wollt ihr es mir wohl nicht machen?
Darum geht es nicht. Der Einwand kam, weil spannungsführende Teile ja nicht ganz ungefährlich sind und Fehler sich massiv rächen können. Von daher wird Dir hier niemand ein "Bastelanleitung" geben, wenn man nicht weiss, wie weit die Kenntnisse reichen. Das ist nicht böse oder ignorant gemeint, sondern dient Deiner und der Sicherheit Anderer.
0 x
5x Echo Dot, 1x WisQo Hub + 2x Switch, 7x Sonoff Switch, 5x Sonoff Touch, 3x Broadlink Mini, 4x LED-E27, 4x LED-GU10, 4x LED E14, 1x Echo Connect, 7x LED-Stripes IR, 1x Homematic Bridge, 4x Homematic IP Thermostat und Fenstersensor
Benutzeravatar

marc.oberheide
Beiträge: 69
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 02:31
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 1

Di 6. Mär 2018, 20:18

Danke Hartmut,
darum geht es mir auch garnicht, ich lasse das schon alles von einem Elektriker machen (dem Haustechniker aus dem Betrieb meiner Frau) für die anderen Lichtschalter habe ich schon Wagoklemmen und Kabel um von der Steckdose den Neutralleiter zum Schalter ziehen zu LASSEN. Fehlen mir noch die Homematic unterputz Aktoren für Markenschalter.

Aber ich möchte schon alles selber verstehen, daher wäre es mir lieb, wenn ich den Weg verstehen würde wie ich aus dem normalen Eltako ein von Alexa gesteuerten machen könnte (könnte machen LASSEN) auch um vorher alles kaufen zu können.

Gerade diese blöde Eltako Steuerung wurmt mich arg, denn dies ist gerade die Lichtsteuerung im Flur. Daher ist im Moment auch meine Routine "Alexa, ich bin wieder zuhause" sinnlos.

Nehmen wir an, der Funk Eltako ist ordnungsgemäß in die vorhandene Schaltung eingebaut, die 3 Schalter funktionieren wie bisher und Alexa soll nun (als 4. Schalter) mit eingreifen. Da sollte es doch was wie Homematic geben, was dann einfach nur das Signal sendet.
0 x
1xEcho Dot2, 1xEcho Show1, 1x Broadlink RM pro, 2x Broadlink Mini3 und unzählige LED streifen, Steckdosen......

Mein YouTube Kanal auf dem sich zwar bisher nur Gaming Videos befinden, ich aber Lust habe dort in Zukunft auch Alexa Tutorials zu Zeigen.
Benutzeravatar

Detman
Beiträge: 2
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:19

Mi 7. Mär 2018, 11:05

golfsegler hat geschrieben:
Mo 5. Mär 2018, 20:25
für echte StromDAU´s ?
...Ich will mich nicht zuweit raushängen aber das spezielle Thema adressiert eigentlich nur Leute, die auch berufsmäßig mit starken Strom in Verteilungen usw. umgehen können/ dürfen. Von daher lieber Finger weg...
Hallo, hab mich vielleicht etwas blöd ausgedrückt. O:-) Normale Verkabelung in einem Zählerkasten, Sicherungsautomaten einbauen etc. habe ich schon gemacht. Die Stromversorgung für mein SainSmart 16 Kanal Relais in Form eines Netzteils für die Hutschiene habe ich auch schon eingebaut. Mir ging es eigentlich speziell um das verdrahten der einzelnen Relais mit den Stromstoßschaltern. Da nun aber unser Hauselektriker gerade hier zu tun hatte, hab ich mir zeigen lassen wo die Stromstoßschalter sitzen und welche Klemmen benutzt werden müssen. War eigentlich auch ganz einfach, da man schon an den Kabeln erkennt welche Klemmen zu den Tastern in der Wohnung laufen und welche zu den einzelnen Lampen.

Könnte mir vielleicht jemand einen Tip geben, wo man ein passendes Gehäuse für das SainSmart Relais Board bekommt ? Nach Möglichkeit sollte es mit entsprechenden Gewindehülsen innen ausgestattet sein, damit ich das Board sauber darin verbauen kann.
0 x
Antworten

Zurück zu „Smart Home Systeme“

  • Information