Es geht auch billiger ... (eventuell noch nicht vollkommen!)

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
siegfried.neubert
Beiträge: 2
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 13:55

Mo 26. Aug 2019, 16:40

Moin moin, wie ich an anderer Stelle hier auch schon schrieb, ich bin neu hier und ich bin Legatheniker (aber u.a. auch Mathematiker und Ingenieur!).
Also seht mir ggf. Rechtschreibfehler etwas nach! ;-)

Vorab, auch mit nur 230V ist nicht zu spaßen, wer nicht genau weiß was er tut, sollte die Finger davon lassen!

Ich rate jedem, der sich mit der "Alexa-fizierung" von Rollläden (Jalousien) beschäftigt, sich über Google u.ä. kundig zu machen, was es so alles gibt und wie man was machen kann. Ggf. ist man überrascht wie günstig man es hin bekommen kann - wobei man Vorteile und Nachteile auch genau abwägen sollte.

Ach ja, eines Vorweg, ich finde die Steuerung sollte im Schalter erfolgen, nicht am Motor oder ähnlich
- d.h., wenn man schon elektrische Rollosteuerungen hat - gleich ob händisch (einfacher Schalter) , oder mit Zeitsteuerungen o.ä.,
dann kann man durch den Austausch dieser Steuerungen (meist in der Wanddose in der Nähe des Rollos) schon sehr viel erreichen.
Klar kann man das dann auch z.B. mit Homematic machen, wird aber - finde ich - schnell teuer.

Z.B. bei Amazon gibt es günstige Rolladensteuerungen die mit 'ner Smartphone-App zusammenarbeiten und über einen Alexa-Skill verfügen.
Damit, also per Sprachbefehl "Alexa schließe/öffne das Rollo", über das Anklicken in der Handy-App (und/oder einrichten einer Routine "schließen/öffnen bei Sonnenuntergang/Sonnenaufgang" o.ä. und an den Touchpanels an der Wand, lassen sich die Rollos dann günstig steuern.
Irgendeinen weiteren Hub - auch nicht im Alexa-Equipment - braucht man nicht!
Eventuell sollte man ein bißchen Bastler sein und ggf. muß man auch mal so ein Billig-Gerät auswechseln weil's kaputt ist - aber der gesamt Vor-/Nachteilvergleich machts!

Mich stört z.Zeit eigentlich nur, das es keinen Sprachbefehl für "Stop" gibt, um das Rollo auch in Zwischenstellungen anzuhalten,
oder kennt jemand so eine App analog "Smart Life" - am Schalter und in der App geht das.
Ich habe vor einem Monat schon mit dem App-Hersteller (in Asien) kommuniziert, die haben freundlich geantwortet es zum Entwickler gegeben zu haben
- aber ob und wann das kommt, weiß der Himmel! ;-)

Ach eines noch: Wenn man es schön einheitlich haben will - alles was es so im Smart-Home-Sektor gibt in einer App (oder mit einem Hub etc.) -,
muß man ggf. lange suchen oder auch tiefer in die Tasche greifen (wenn es denn überhaupt gelingt!)
- wohlmöglich auch Harware basteln oder Software entwickeln.
Eben, der gesamt Vor-/Nachteilvergleich machts!
0 x
Antworten

Zurück zu „Rolladen und Jalousien“

  • Information