Heizungssteuerung, ich bin überfordert......

Benutzeravatar

Themenstarter
Jens1066
Beiträge: 297
Registriert: So 2. Dez 2018, 21:56
Vorhandene Echos: 4
Vorhandene Echo Dots: 3
Vorhandene Echo Shows: 1

Sa 26. Okt 2019, 20:37

Hallole zusammen,

wie im Titel beschrieben, ich bin überfordert. Zwar nicht mit der Technik an sich, aber mit der Flut der Auswahl an Systemen. Ich habe mich schon etliche Stunden damit beschäftigt, aber je mehr ich darüber lese, um so mehr Unsicherheit kommt auf.

Vielleicht erst mal was zu meinen Anforderungen, die an sich einfach sind:

- Ich möchte eigentlich nur 2 Räume, das Wohnzimmer und das Bad regeln.
- Es soll ein Heizplan für diese 2 Räume erstellt werden. Unter der (Arbeits-)Woche anders als am Wochenende.....
- Da sich der Heizkörperthermostat hinter einem Schiebevorhang befindet, der laut Regierung aus optischen Gründen nicht verschwinden darf, wäre die Möglichkeit einer Verknüpfung mit einem Thermometer im Raum sicher von Vorteil. Eine gute Offsetmöglichkeit wäre vielleicht auch schon ausreichend?
- Idealerweise sollte die Heizung mit Sprachsteuerung nachreguliert werden können. Möglichst in Echtzeit.
- Gerne auch ohne eine Station/Bridge
- Wenn möglich ohne eine weitere Cloud, in die ich meine Daten schicke und die auch wieder ein Unsicherheitsfaktor mehr für die Stabilität ist.
- Und natürlich sollte ich das Beste fast umsonst bekommen :grin: . Spaß beiseite, ich möchte natürlich nicht unnötig viel Geld ausgeben, wenn eine gleichwertige oder bessere Lösung viel günstiger wird.

Was habe ich schon gefunden:

- Homematic. Hier stellt sich schon mal die Frage IP oder nicht.
- innogy. Aber läuft das stabil und ohne Funkabbrüche? Gelesen hab ich da schon negatives.
- Honneywell evohome. Thermostate haben wohl einen hohen Batterieverbrauch, sind etwas klapprig und der Support ist anscheinend nicht der Beste.
- Fritz/Eurotronic DECT Lösungen. Da soll es aber nicht möglich sein, mit einem externen Thermometer zu arbeiten. Außerdem hab ich mal was gelesen, dass direkte Befehle unter Umständen erst nach 15 Minuten ausgeführt werden (Kommunikationszyklus mit der Fritzbox?).

Bei uns ist eine Fritzbox vorhanden und iobroker ist auch schon auf einem Raspberry Pi eingerichtet. Evtl. kann man ja über den iobroker so manches verbessern oder schon mal deckeln, was ein bestimmtes System von Hause aus nicht kann.

Ich würde mich über Eure Erfahrungen und Tipps freuen und danke Euch schon mal im Voraus.
Zuletzt geändert von Jens1066 am Sa 26. Okt 2019, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Gruß Jens

Echo Plus 2.Gen., Echo 3.Gen.,2x Echo 2.Gen., 2x Echo Dot 3. Gen., Echo Dot 2. Gen., 2x fire TV Stick, Philips Hue Lampe, diverse alexafähige WLAN Steckdosen, div. Sonoff Basic, Shelly 1 usw.
Benutzeravatar

Winni
Beiträge: 664
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 09:31
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 7
Vorhandene Echo Shows: 2

Sa 26. Okt 2019, 21:05

Hallo, zu Innogy kann ich was sagen. Man braucht dafür eine Zentrale. Am Anfang gab es viele Probleme. Läuft jetzt stabil bei mir nur die letzten 1-2 Tage gabs mal wieder ein paar Aussetzer. Die vorgefertigten Heizprogramme laufen aber auch wenn die Verbindung zu der Cloud gestört ist. Es gibt auch ein Raumtermostat der, wenn vorhanden, die Temperaturmessung und Steuerung übernimmt. Man kann mehrere Temperaturveränderungen pro Tag (ich glaube es sind acht) konfigurieren. Es gibt 2 verschiedene Termostate ein alters und ein neues Modell, mir persönlich ist das alte lieber, wenn es dich interessiert, hier habe ich darüber eine Rezension geschrieben: https://www.amazon.de/gp/customer-revie ... B01LDIJ65C
Ein weiteres Zubehör ist ein Tür/Fenster Sensor, darüber kann man eine Temperaturabsenkung einstellen, wenn ein Fenster geöffnet wird. Noch interesant für die Zukunft, es soll demnächt möglich sein über die Zentrale, aber nur über die neue SHC 2, auch Homatic IP Komponenten zu steuern. Einen ioBroker Adapter gibt es auch.
Zuletzt geändert von Winni am Sa 26. Okt 2019, 21:07, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Echo Plus, Spot, Show5, Connect, 7x Dot (2. u. 3.G.) Innogy System mit UP-Schaltern, Schaltdose, Heizkörperthermostate, Hue Lichtsystem, u.v.a.m.
Benutzeravatar

oldhein
Beiträge: 133
Registriert: So 12. Mai 2019, 17:09
Vorhandene Echos: 0
Vorhandene Echo Dots: 3

Sa 26. Okt 2019, 21:29

Ich habe den Fritz DECT 301 im Einsatz. Das geforderte wäre möglich, durch den Einsatz einer Fritz DECT 200 Steckdose, die auch ein eingebautes Thermometer hat, ist auch die externe Abfrage der Temperatur möglich.
Leider ist es auch so, dass die Aktualisierung bis zu 15 Minuten dauern kann, die Änderung per Sprachsteuerung funktioniert über einen Skill, geht also durch die Cloud. Eine Änderung per App also ohne Cloudanbindung geht auch ist dann aber eben nicht per Sprachsteuerung. Durch die DECT Anbindung sollte auch eine größere Reichweite möglich sein was aber für eine normal große Wohnung kein Problem ist.
Da die Fritzbox auch über Internet erreichbar ist bzw so eingerichtet werden kann ist auch eine Bedienung "aus der Ferne" möglich.
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
Jens1066
Beiträge: 297
Registriert: So 2. Dez 2018, 21:56
Vorhandene Echos: 4
Vorhandene Echo Dots: 3
Vorhandene Echo Shows: 1

So 27. Okt 2019, 13:09

Danke schon mal für Eure Antworten.

Noch eine Frage zu Innogy, wie verhält sich das, wenn man Fenstersensoren von anderen Anbietern verwendet? Ich habe welche aus dem Tuya Universum bestellt. Tuya, weil ich schon andere Sachen über die SmartLife App laufen habe und somit keine weitere Cloud brauche. Dann wird es wohl nur noch über eine Alexa Routine, bzw. über den iobroker gehen? Wobei das jetzt auch kein großes Problem ist, denn für die bestellten Sensoren hätte ich auch andere Verwendung, die nicht von der Heizungssteuerung abhängig ist.

Was eine DECT Lösung anbelangt, bin ich hin und her gerissen. Pros sind zum Einen die vorhandene Fritzbox und das ich dadurch keine weitere Basis brauche und natürlich der Preis. Mit den baugleichen Comet DECT liege ich da bei 66.-- € für Wohnzimmer und Bad. Die größere Reichweite ist sicher auch kein Nachteil, denn die (tragenden) Wände zum Bad sind aus Stahlbeton, was ein wenig problematischer ist. Zwei Geräte weniger im WLAN ist sicher auch nicht schädlich.

Ach ja, ein zwei Dinge noch..... Ein Echo Plus mit integriertem Thermometer steht im Wohnzimmer. Kann man das für die Steuerung nutzen? Und wir haben vor zum Black Friday/Cyber Week noch einen Show 8 zu ordern. Evtl. hat da noch jemand eine Idee oder Erfahrungen zur Heizungssteuerung.
0 x
Gruß Jens

Echo Plus 2.Gen., Echo 3.Gen.,2x Echo 2.Gen., 2x Echo Dot 3. Gen., Echo Dot 2. Gen., 2x fire TV Stick, Philips Hue Lampe, diverse alexafähige WLAN Steckdosen, div. Sonoff Basic, Shelly 1 usw.
Benutzeravatar

hartmut.krüger
Globaler Moderator
Beiträge: 1753
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 14:35
Wohnort: Mönchengladbach
Vorhandene Echos: 0
Vorhandene Echo Dots: 5
Kontaktdaten:

So 27. Okt 2019, 13:17

Jens1066 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 13:09

Noch eine Frage zu Innogy, wie verhält sich das, wenn man Fenstersensoren von anderen Anbietern verwendet? Ich habe welche aus dem Tuya Universum bestellt. Tuya, weil ich schon andere Sachen über die SmartLife App laufen habe und somit keine weitere Cloud brauche. Dann wird es wohl nur noch über eine Alexa Routine, bzw. über den iobroker gehen? Wobei das jetzt auch kein großes Problem ist, denn für die bestellten Sensoren hätte ich auch andere Verwendung, die nicht von der Heizungssteuerung abhängig ist.

Wir haben Homematic IP und zusätzliche Fenstersensoren von Luminea. Das klappt gut über Routine.

OT: Das Gute..... man kann da dann noch einen schönen "dummen Spruch" mit einsetzen..... unwichtig, aber lustig.....
Zuletzt geändert von hartmut.krüger am So 27. Okt 2019, 13:23, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
5x Echo Dot, 1x WisQo Hub + 2x Switch, 7x Sonoff Switch, 5x Sonoff Touch, 3x Broadlink Mini, 4x LED-E27, 4x LED-GU10, 4x LED E14, 1x Echo Connect, 7x LED-Stripes IR, 1x Homematic Bridge, 4x Homematic IP Thermostat und Fenstersensor
Benutzeravatar

Themenstarter
Jens1066
Beiträge: 297
Registriert: So 2. Dez 2018, 21:56
Vorhandene Echos: 4
Vorhandene Echo Dots: 3
Vorhandene Echo Shows: 1

So 27. Okt 2019, 14:12

OT: Das Gute..... man kann da dann noch einen schönen "dummen Spruch" mit einsetzen..... unwichtig, aber lustig.....
So OT find ich das gar nicht. Sowas ist doch das Salz in der Suppe und lässt Abläufe, die sonst unbemerkt und automatisch im Hintergrund ablaufen, in einem "menschlichen" Bild erscheinen.

Hartmut, kannst Du noch was zu Homematic IP schreiben? Insbesondere über die Beweggründe, warum Du Dich für die Variante mit IP entschieden hast.
0 x
Gruß Jens

Echo Plus 2.Gen., Echo 3.Gen.,2x Echo 2.Gen., 2x Echo Dot 3. Gen., Echo Dot 2. Gen., 2x fire TV Stick, Philips Hue Lampe, diverse alexafähige WLAN Steckdosen, div. Sonoff Basic, Shelly 1 usw.
Benutzeravatar

hartmut.krüger
Globaler Moderator
Beiträge: 1753
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 14:35
Wohnort: Mönchengladbach
Vorhandene Echos: 0
Vorhandene Echo Dots: 5
Kontaktdaten:

So 27. Okt 2019, 14:28

Jens1066 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 14:12

Hartmut, kannst Du noch was zu Homematic IP schreiben? Insbesondere über die Beweggründe, warum Du Dich für die Variante mit IP entschieden hast.
Beweggründe...... ich schwankte zwischen Innogy, Tado und HM IP....... Dann hatte Lidl das Starterpaket Heizung und die einzelnen Thermostate im Angebot. Das Starterpaket: 1 Acces Point, 1 Thermostat und 1 Fensterkontakt für 69 Euro..... Einzelthermostat für 29 Euro und Fensterkontakt für 14 Euro als Zukauf...... unschlagbar und entscheidend für meinen Entschluss für Homematic.
1 x
5x Echo Dot, 1x WisQo Hub + 2x Switch, 7x Sonoff Switch, 5x Sonoff Touch, 3x Broadlink Mini, 4x LED-E27, 4x LED-GU10, 4x LED E14, 1x Echo Connect, 7x LED-Stripes IR, 1x Homematic Bridge, 4x Homematic IP Thermostat und Fenstersensor
Benutzeravatar

Winni
Beiträge: 664
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 09:31
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 7
Vorhandene Echo Shows: 2

So 27. Okt 2019, 14:55

Jens1066 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 13:09
Danke schon mal für Eure Antworten.

Noch eine Frage zu Innogy, wie verhält sich das, wenn man Fenstersensoren von anderen Anbietern verwendet? Ich habe welche aus dem Tuya Universum bestellt. Tuya, weil ich schon andere Sachen über die SmartLife App laufen habe und somit keine weitere Cloud brauche. Dann wird es wohl nur noch über eine Alexa Routine, bzw. über den iobroker gehen? Wobei das jetzt auch kein großes Problem ist, denn für die bestellten Sensoren hätte ich auch andere Verwendung, die nicht von der Heizungssteuerung abhängig ist.
....
Ich bin mir ziemlich sicher, dass Fremd- Fenstersensoren zur Temperatursteuerung nicht unterstützt werden, wenn die vordefinierten Szenarien des SHC verwendet werden und nur diese Szenarien funktionieren auch wenn keine Verbindung zu der Cloud besteht. So wie ich es verstanden habe werden diese Szenarien in den HKT abgelegt. Was anderes wäre es, wenn man das über iobroker machen will, das wäre wohl möglich, wenn es einen Adapter für diese Sensoren gibt. Allerdings ist das Erstellen und Ändern dieser vordefinierten Szenarien recht komfortabel wenn man mal schnell was machen will.

Aber egal wie man sowas realisieren will, wenn es Innogy Komponenten sind, braucht man in jedem Fall einen SHC.
Zuletzt geändert von Winni am So 27. Okt 2019, 15:02, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Echo Plus, Spot, Show5, Connect, 7x Dot (2. u. 3.G.) Innogy System mit UP-Schaltern, Schaltdose, Heizkörperthermostate, Hue Lichtsystem, u.v.a.m.
Benutzeravatar

Themenstarter
Jens1066
Beiträge: 297
Registriert: So 2. Dez 2018, 21:56
Vorhandene Echos: 4
Vorhandene Echo Dots: 3
Vorhandene Echo Shows: 1

So 27. Okt 2019, 21:10

Hab mir mal interessehalber zum Testen so ein Eurotronic Comet DECT bestellt. Bin zwar noch nicht so ganz überzeugt ob es das richtige für uns ist, aber was solls. Ich werde das Ding mal ausprobieren und falls es nichts ist, hab ich dann schon eine Verwendung dafür. Ich werde auf jeden Fall berichten......

Trotzdem könnt Ihr gerne noch Eure Erfahrungen und Tipps hier zum Besten geben, denn ich denke das Thema ist noch nicht durch.
Beweggründe...... ich schwankte zwischen Innogy, Tado und HM IP....... Dann hatte Lidl das Starterpaket Heizung und die einzelnen Thermostate im Angebot. Das Starterpaket: 1 Acces Point, 1 Thermostat und 1 Fensterkontakt für 69 Euro..... Einzelthermostat für 29 Euro und Fensterkontakt für 14 Euro als Zukauf...... unschlagbar und entscheidend für meinen Entschluss für Homematic.
Das ist natürlich wirklich unschlagbar. Wie zufrieden bist Du damit, bezüglich Zuverlässigkeit und Bedienung? Nutzt Du Sprachsteuerung?
0 x
Gruß Jens

Echo Plus 2.Gen., Echo 3.Gen.,2x Echo 2.Gen., 2x Echo Dot 3. Gen., Echo Dot 2. Gen., 2x fire TV Stick, Philips Hue Lampe, diverse alexafähige WLAN Steckdosen, div. Sonoff Basic, Shelly 1 usw.
Benutzeravatar

hartmut.krüger
Globaler Moderator
Beiträge: 1753
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 14:35
Wohnort: Mönchengladbach
Vorhandene Echos: 0
Vorhandene Echo Dots: 5
Kontaktdaten:

So 27. Okt 2019, 22:56

Jens1066 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 21:10

Das ist natürlich wirklich unschlagbar. Wie zufrieden bist Du damit, bezüglich Zuverlässigkeit und Bedienung? Nutzt Du Sprachsteuerung?
1. sehr
2. sehr
3. ja und klappt
0 x
5x Echo Dot, 1x WisQo Hub + 2x Switch, 7x Sonoff Switch, 5x Sonoff Touch, 3x Broadlink Mini, 4x LED-E27, 4x LED-GU10, 4x LED E14, 1x Echo Connect, 7x LED-Stripes IR, 1x Homematic Bridge, 4x Homematic IP Thermostat und Fenstersensor
Antworten

Zurück zu „Heizungssteuerung“

  • Information