Jalousiesteuerung smart machen und Alexa

Benutzeravatar

Fonzo
Beiträge: 1509
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 00:06

Do 7. Feb 2019, 18:48

DennisMenger hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 14:43
Ok, gehen wir also von der Situation aus, dass der Schalter direkt mit dem Motor der Rolladen verkabelt ist. Würde es reichen einen anderen Schalter zu verbauen, damit der Rolladen weiterhin per Schalter und zusätzlich per Alexa steuerbar wird?
Ja entweder den gesamten Schalter austauschen gegen einen Aktor der über Alexa steuerbar ist, meist ist mit dem Kauf eines zusätzlichen Gateways verbunden z.B. Homematic IP. Oder aber eben alternativ hinter den bestehenden Schalter so was wie Shelly 2 verbauen, dann lässt sich das auch über Alexa steuern.
0 x
Benutzeravatar

lessandro
Beiträge: 715
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 10:46
Wohnort: Bodensee
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 4

Fr 8. Feb 2019, 08:56

DennisMenger hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 14:43
Ok, das mag natürlich sein. Aber in meinem ersten Post hatte ich den Schalter, der aktuell bei mir genutzt wird, verlinkt. Aus dem geht eigentlich hervor, dass der nicht funkfähig ist. Von daher war ich überrascht über diesen Post.

Ok, gehen wir also von der Situation aus, dass der Schalter direkt mit dem Motor der Rolladen verkabelt ist. Würde es reichen einen anderen Schalter zu verbauen, damit der Rolladen weiterhin per Schalter und zusätzlich per Alexa steuerbar wird?

Werden weitere Informationen benötigt?
Ne, sonst braucht man nichts, manche haben aber keine Lust zu klicken.

Was ich in einem ähnlichen Fall gmeacht habe:
Den Schalter ausgebaut, einen Funk-Rollladenaktor eingebaut.

Darauf achten, dass der nicht beide Leitungen gleichzeitig schaltet, Stichwort Motorschutz. Ich weiss ja nicht, ob Dein Motor einen internen Schutz hat.
Für Vorort-Bedienung kam ein Taster dazu, ansonsten läuft alles über meine Automation, die ich Alexa-kompatibel gemacht habe.

Wenn es also nur um Alexa geht, brauchst Du einen Alexakompatiblen Rollladenaktor.

Wobei Sprachsteuerung beim Rollladen eher nicht angenommen wird, wenn man es sowieso schon automatisiert.
Morgens gehen die Rollläden hoch, Abends runter. Wenn ein Rauchmelder angeht hoch und der Terrassenrollladen geht nicht runter falls noch die Terrassentür auf ist.
Da gibt es keinen Grund mehr für Sprachsteuerung.
Ausnahme ist meine Tochter, die wenn sie ins Bett geht (im Sommer auch vor der allgemeinen Rollladenrunterzeit), die gerne ihren Rollladen selbst runter machen möchte. Da nutzt sie aber auch zu ca. 80% den Taster, nur zu 20% Alexa.
0 x
Geräte: Amazon Echo, Harmony Touch & Hub, Beckhoff SPS mit EnOcean Sensoren und Aktoren, Wibutler
Details siehe Profil
Benutzeravatar

Themenstarter
DennisMenger
Beiträge: 15
Registriert: Do 17. Jan 2019, 08:29
Vorhandene Echos: 3

Di 12. Feb 2019, 17:04

So, kann doch ein paar weitere Informationen liefern, da ich direkt mit unserem damaligen Fenster- und Rolladenlieferanten gesprochen habe.

Es handelt sich um einen Motor der Marke Somfy, Kabelgebunden (230 Volt), Drehmoment-gebunden.

Jetzt bin ich am überlegen, ob ich alles mit Somfy weiter mache oder auf Homematic/Homematic IP ändere.
0 x
Antworten

Zurück zu „Rolladen und Jalousien“

  • Information