Kosten Amazon Infrastruktur

Hier wird über die Entwicklung von Skills diskutiert.
Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
skoser
Beiträge: 6
Registriert: Do 29. Jun 2017, 19:10

Di 30. Jan 2018, 10:48

Hallo,

wenn man anfängt, ist ja alles kostenlos bei Amazon. Da macht es Spaß vieles zu nutzen.
Ich mache mir aber langsam Gedanken über die Kosten, die nach einem Jahr anfallen. Ich finde das sehr undurchsichtig, was da alles auf einen zukommt.

Ich habe bis jetzt vier Skills live - mein fünfter ist gerade in der Zertifizierung.
Drei davon nutzen DynamoDB, zwei S3 und der neueste nun auch noch ElasticBeanstalk (Tomcat mit Webapp).

Wie sieht das mit den Kosten aus, und wie kann ich die minimal halten?

DynamoDB

Ich habe ein Objekt, das eine Liste von Messwerten hält (Datum und Wert). Das persistiere ich direkt als Objekt - funktioniert prima. Allerdings muss ich bei Einlesen des Objekts auch immer alle Messwerte einlesen, obwohl ich - zumindest für den Skill - eigentlich nur die letzten 7 Messwert benötige. Die übrigen brauche ich nur für die unter Tomcat laufende Webanwendung.
Ich habe gesehen, dass die API sehr auf Reduzierung der Lese-Schreiblast ausgelegt ist (mit den ganzen Conditions, die gesetzt werden können).
Macht es aus kostengründen Sinn, das umzustrukturieren, so dass ich die Messwerte einzeln einlesen kann?

Ich glaube die 25 RW/Sek. gelten für den Account und nicht für einen einzelnen Skill. Wenn man mehrere Skills hat, kommt da schnell was zusammen. Der eben erwähnte Skill ist auf eine tägliche Nutzung ausgelegt. Bereits in der Testphase habe ich schon Warnungen bekommen, dass mein Limit in DynamoDB überschritten ist (durch die anderen Skills, sind es nur noch 5 RW/s). Daraufhin habe ich nochmal etwas Refactoring betrieben und die DB-Zugriffe bei einer Anwendung auf 3 reduziert (Lesen von zweit Objekten (aus zwei Tabellen) und einmal schreiben).
Allerdings werden sowohl die Sitzungen als auch die Datenmenge ja mit der Zeit zunehmen.

S3

Auch hier ist mir unklar, was da so auf mich zukommt. Ich habe da keine großen Dateien, aber viele PUT und GET Anforderungen.
Der letzte Skill erzeugt bei jedem Aufruf eine aktuelle Grafik von ca. 5k. Wenn ich mal von 2.000 Nutzern ausgehe, sind das bescheidene 10 MB. Aber 60.000 PUTs und zur Anzeige mind. genauso viele GETs.
Wenn ich nur das im Preiskalkulator eingebe, komme ich auf 0,31$ / Monat - verkraftbar.
Aber ich ich evtl. was vergessen?

Elastic Beanstalk

Keine Ahnung was das kostet - vielleicht muss ich mal irgendeine Amazon-Schulung dazu besuchen.
Ich habe folgende Konfiguration:

- Single Instance
- t1.micro Prozessor

und wie gesagt einen Tomcat mit einer kleinen Java-Webanwendung laufen.
Wenn ich das richtig verstehe, sind 750 Stunden / Monat kostenlos. Das wären 22,5 Minuten pro Nutzer - könnte passen. Da wird man vermutlich nicht jeden Tag draufschauen.
Aber was das kostet, wenn das erste Jahr rum ist, oder oben genannte Limits überschritten werden - keine Ahnung.


Kennt sich hier vielleicht jemand aus, und kann mir Hinweise oder Tipps geben?

--
Ciao Stephan...
0 x
Benutzeravatar

rasenlatscher
Beiträge: 45
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 21:51
Wohnort: Leipzig
Vorhandene Echos: 0
Vorhandene Echo Dots: 2

Di 30. Jan 2018, 17:52

Hi Stephan,

kann dir da nix im Detail dazu beantworte, aber hast du zumindest schon die 100 Dollar Promo beantragt?
https://developer.amazon.com/alexa-skil ... ws-credits
Da hast du zumindest etwas Puffer. Mir geht es auch so, dass ich nicht für den Betrieb der Skills zahlen möchte. Leider gibt es keinen Hard Cap, wo man sagen kann ok - bei 10 Dollar alles abschalten.

Im Billing und CostManagement kannst du dir zumindest eine Mail schreiben lassen, wenn bestimmte Limits überschritten werden:
https://docs.aws.amazon.com/de_de/awsac ... arges.html
Hab ich auch mal sicherheitshalber eingerichtet, aber ich bin auch noch im ersten Jahr - wo der Free Tier ja noch etwas höher ist.

Bei der DynamoDB: Verwendest du Scans oder auch Queries auf die DB? Hier sollten nach Möglichkeit nur Queries verwendet werden.
Interessant mal von jemanden zu lesen, der auch mit Java entwickelt und nicht mit Java Script oder anderen :-).
Wie heißen denn deine Skills, hört sich interessant an.

Grüße
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
skoser
Beiträge: 6
Registriert: Do 29. Jun 2017, 19:10

Fr 2. Feb 2018, 16:41

Hi Rasenlatscher,

danke für den Hinweis mit der Promo Aktion - ich hatte schonmal was darüber gelesen, aber noch nichts unternommen.
Ich bin nicht sicher, ob ich das jetzt schon beantragen sollte, denn so wie es da steht ist der Gutschein ein Jahr gültig.
Die schreiben da nur was von AWS - weißt Du, ob das auch für die anderen Dienste gilt?

Das mit der E-Mail Benachrichtigung ist eine gute Sache.
Bei meinem ersten Anmeldeversuch bei AWS hatte ich nämlich aus versehen Premium Support angeklickt und innerhalb von 3 Tagen eine Rechnung von $120 an der Backe.
Glücklicherweise konnte ich das Missverständnis klären und es wurde wieder storniert.

Ja, ich entwickle mit Java - da kenne ich mich aus. JS ist für mich ein Krampf (sorry JS-Entwickler - ich brauche eine gescheite IDE, für JS habe ich noch keine gefunden). Meine Skills laufen alle unter androbox - einfach mal danach suchen.
Der letzte und komplexeste ist "Gewichtsprotokoll".

--
Ciao Stephan...
0 x
Benutzeravatar

WaJoWi
Beiträge: 112
Registriert: Do 26. Jan 2017, 11:52
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 4

Sa 3. Feb 2018, 11:37

Ich habe eben meine erste Rechnung für Amazon Web Services bekommen. Zum Glück macht die Rechnungssumme $ 0,00 aus. Aber Durchblick habe ich bei der ganzen Sache auch keinen...
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
skoser
Beiträge: 6
Registriert: Do 29. Jun 2017, 19:10

Sa 3. Feb 2018, 16:31

So, jetzt habe ich tatsächlich auch meine erste Rechnung bekommen: $0,27 für Januar.
Und zwar für "Elastic Compute Cloud" - also wohl meinen Tomcat. Da hätte ich jetzt erst mal gar keine Kosten erwartet.
Das muss ich nochmal prüfen.

..ok geprüft: Da waren noch ein paar Details:

Code: Alles auswählen

Amazon Elastic Compute Cloud running Linux/UNIX                                                        $0.23
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
$0.00   per Linux t1.micro instance-hour (or partial hour) under monthly free tier     385.219 Hrs     $0.00
$0.0063 per On Demand Linux t2.nano Instance Hour                                       36.642 Hrs     $0.23
Ist wohl eigentlich schon kostenlos - zumindest 750h / Monat - was eigentlich dem ganzen Monat entspricht.
Das gilt aber nur für die Basic-Konfiguration, welche einen T1.Micro Prozessor beinhaltet.
Am Anfang dachte ich, brauch ich gar nicht, T2.Nano ist ja kleiner, wird sicher auch gehen.

Man sollte aber wohl nicht denken, sondern lesen.
Für die 1,5 Tage, die ich den kleineren Prozessor konfiguriert hatte, muss ich nun die Kosten zahlen.

PS: Der Rest zur 0,27 sind MwSt.
Zuletzt geändert von skoser am Sa 3. Feb 2018, 16:46, insgesamt 5-mal geändert.
0 x
Benutzeravatar

rasenlatscher
Beiträge: 45
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 21:51
Wohnort: Leipzig
Vorhandene Echos: 0
Vorhandene Echo Dots: 2

Fr 9. Feb 2018, 23:03

@skoser: Genau das ist auch meine Meinung zu Javascript. Irgendwann werde ich es sicher auch noch lernen müssen, aber ich fühl mich auch noch mit Eclipse zu heimisch und so eine nicht typsichere Sprache ist mir auch (noch) nix. Ich denke immer mal wieder nach mir das anzuschauen, weil die Lambdas schneller damit laufen. Verwendest du zusätzliche Frameworks oder einfach das ASK?
Zuletzt geändert von rasenlatscher am Fr 9. Feb 2018, 23:04, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Benutzeravatar

oxnkeen
Beiträge: 6
Registriert: Do 4. Jan 2018, 12:59

So 11. Feb 2018, 15:51

Wenn ihr mal mit Javascript (bzw. TypeScript, dann gibts auch Typen) anfangen möchtet, kann ich als IDE "Webstorm" von IntelliJ nur empfehlen. Ist wirklich ein super Tool!
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
skoser
Beiträge: 6
Registriert: Do 29. Jun 2017, 19:10

Sa 17. Feb 2018, 18:34

Ich verwende nur ASK. Und natürlich die eine oder andere Bibliothek.
Mit dem letzten Skill habe ich mal Google GSON ausprobiert - wegen der Unart Objekte in Session-Attributen in Hashmaps zu pressen.
Das hat ganz gut geklappt.

Habe heute gerade angefangen ein Buch "Javascript für Java Entwickler" (oder so ähnlich) zu lesen.
Das zeigt die wesentlichen Unterschiede. Bin aber noch nicht sicher, ob ich da dran bleibe - allerdings wird Javascript ja auch immer wichtiger - gerade fürs moderne Anwendungsdesign. Insofern schadet es sicher nicht, sich damit mal etwas zu beschäftigen.

@oxnkeen: Ja, IntelliJ macht sehr gute IDEs (auch für für Java), allerdings kosten die halt was.Und 60 EUR/Jahr will ich eigentlich nicht ausgeben.
0 x
Benutzeravatar

Longknife
Beiträge: 85
Registriert: Do 23. Feb 2017, 14:50
Wohnort: Dortmund
Vorhandene Echos: 2
Vorhandene Echo Dots: 7

Sa 17. Feb 2018, 20:01

Moin,

Javascript ? Echt jetzt - dann am besten auch noch Flash - ne Danke, da bin ich raus!

PS: Nichts gegen JAVA!
0 x
so long(knife)
Antworten

Zurück zu „Fähigkeiten (Skills) entwickeln“

  • Information