Smart öffnende Fenster

Heizkörperthermostate, Wetterstationen und Co
Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
HAL 9000
Beiträge: 20
Registriert: Sa 27. Feb 2021, 13:08
Vorhandene Echos: 5

Mi 10. Mär 2021, 10:03

Hey zusammen,
ich habe eine etwas kuriose Idee und wollte mich zumindest über die Machbarkeit informieren. Meine zwei Katzen benutzen gern morgens ihre Katzentoilette, die leider keinen anderen Platz bei mir findet als in der Küche. Die entstehenden Gerüche sind nicht schön und das Frühstück muss unterbrochen werden, um schnell das Fenster zu öffnen. Da es ja schon smarte Bewegungssensoren und Rollladensteuerungen gibt, war der nächste Gedanke eine motorisierte Fensteröffnungsfunktion, die sich smart steuern lässt, zu suchen. Vom Prinzip müsste der Fenstergriff elektrisch in drei Positionen fahren können und ein Motor müsste das Fenster dann von der Wand wegstoßen.

Das hier habe ich gefunden (ganz unten):
https://www.arndt-fenstertechnik.de/automation/

Also Bewegungssensor vor der Toilette und anschließende Fensteröffnungsaktion für 20 Minuten, sowas hätte ich mir vorgestellt. Da die Preise aber beim Hersteller oft nur erfragt werden können, gehe ich davon aus, dass das für den Normalbürger finanziell nicht drin ist. :grin: Kennt ihr da noch weitere Innovationen in der Richtung?
0 x
Benutzeravatar

Haiko
Beiträge: 236
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 16:40
Wohnort: Potsdam
Vorhandene Echos: 0
Vorhandene Echo Dots: 3

Mi 10. Mär 2021, 10:49

Ich habe ein ähnliche Problem mit Dachfenstern, die nur über ein 2m lange Teleskopstange zu erreichen sind.

Die meisten Nachrüstideen scheiten schon an der Stromversorgung. In den seltensten Fällen hat man eine Stromleitung im Fensterkasten verlegt. Um den Fenstergriff bzw. das Fenster zu bewegen ist ja schon einiges an Kraft nötig, also ein entsprechnder Motor. Und dann kommt noch die Datenleitung dazu, wenn man sich nicht ausschließlich auf Funk verlassen will.

Das Roto Modul aus deinem Link scheint Unterputz, hinter dem Fensterrahmen, installiert zu werden. Das macht wohl eher beim Neubau Sinn.
Und zum Preis, wie sagt man so schön? Wenn du nach dem Preis fragen musst, kannst du es dir nicht leisten :')

Bin gespannt ob jemand andere Lösungen kennt.
0 x
Benutzeravatar

2712
Beiträge: 117
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 16:20
Vorhandene Echos: 2
Vorhandene Echo Dots: 3
Vorhandene Echo Shows: 4

Mi 10. Mär 2021, 12:35

Tja, ich benutze eine Winmatic https://at.elv.com/homematic-fensterant ... zaEALw_wcB

Die ist aber auch nicht gerade billig, und ohne CCU eigentlich nicht zu gebrauchen.
Aber Sie funktioniert auch bei meinem relativ großen Fenster solange die Temp. nicht unter 0°C fällt.
Es war aber die einzige Lösung dazumals, die das Fenster schließt und veriegelt.
0 x
Spielzeug: LMair + Extender, 2 Fire HD10, Roav Viva, Echo Input, 1 Harmony Elite mit 2 Handhelds, 2 Harmony Companion, Bose Soundtouch 10, Denon AVR-X4500H, Marantz SR7010, Marantz SR7005, VU+Duo,VU+Duo 2,RM3mini, Raspi3
Benutzeravatar

Themenstarter
HAL 9000
Beiträge: 20
Registriert: Sa 27. Feb 2021, 13:08
Vorhandene Echos: 5

Mi 10. Mär 2021, 13:46

Das ist schick! Ich hatte bereits überlegt mir Thermostate von Homematic zu holen, ohne die CCU, also nur mit dem Acchesspoint, ist man auf deren Cloud angewiesen oder?

Eine Frage zu dem Modell: Du kannst damit das Fenster dann nur noch kippen oder? Also auch manuell nicht mehr aufreißen...?

Und noch was: Wie ist es bei starkem Wind, wenn einem schon mal die gekippten Fenster zuschlagen? Ist das keine Gefahr, könnte da was brechen?
Haiko hat geschrieben:
Mi 10. Mär 2021, 10:49
Ich habe ein ähnliche Problem mit Dachfenstern, die nur über ein 2m lange Teleskopstange zu erreichen sind.

Die meisten Nachrüstideen scheiten schon an der Stromversorgung. In den seltensten Fällen hat man eine Stromleitung im Fensterkasten verlegt. Um den Fenstergriff bzw. das Fenster zu bewegen ist ja schon einiges an Kraft nötig, also ein entsprechnder Motor. Und dann kommt noch die Datenleitung dazu, wenn man sich nicht ausschließlich auf Funk verlassen will.

Das Roto Modul aus deinem Link scheint Unterputz, hinter dem Fensterrahmen, installiert zu werden. Das macht wohl eher beim Neubau Sinn.
Und zum Preis, wie sagt man so schön? Wenn du nach dem Preis fragen musst, kannst du es dir nicht leisten :')
Für Dachfenster gibt es elektrische Öffner mit Kettenantrieb, die das Fenster aufstoßen und zuziehen, ich weiß aber nicht, ob es da auch mittlerweile was Smartes gibt. Gefunden habe ich spontan nur eine Z-Wave-gesteuerte Geschichte, bei der schon die Bridge fast 500€ kosten soll und ein Gerät für 50-80€, das zwar smart im Titel hat, jedoch bezieht sich dieser Begriff auf die Produktreihe.

Ja, das Roto Modul einzubauen lohnt sich eher, wenn man noch in der Rohbauphase ist oder grundlegend renoviert. Und bezüglich des Preises: Genau das dachte ich mir auch und deswegen kann man sich die Frage als Otto-Normalverbraucher sparen. :') Das Ganze sieht auch eher so aus als würde es sich an die Industrie richten.
Zuletzt geändert von HAL 9000 am Mi 10. Mär 2021, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Benutzeravatar

2712
Beiträge: 117
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 16:20
Vorhandene Echos: 2
Vorhandene Echo Dots: 3
Vorhandene Echo Shows: 4

Mi 10. Mär 2021, 16:36

Das ist schick! Ich hatte bereits überlegt mir Thermostate von Homematic zu holen, ohne die CCU, also nur mit dem Acchesspoint, ist man auf deren Cloud angewiesen oder?

Eine Frage zu dem Modell: Du kannst damit das Fenster dann nur noch kippen oder? Also auch manuell nicht mehr aufreißen...?

Und noch was: Wie ist es bei starkem Wind, wenn einem schon mal die gekippten Fenster zuschlagen? Ist das keine Gefahr, könnte da was brechen?
zu 1: ich würde lieber eine CCU2 oder 3, oder so wie ich eine piVCCU benutzen, keine Cloud nötig. Thermo/Hygro Sensoren von Homematic benutze ich auch.

zu 2: um das Fenster ganz zu öffnen muss man eigentlich nur die Mechanik ausklinken, dann kann man manuell öffnen. Danach wieder einklinken, fertig. Im Betrieb ist halt nur Kippen möglich.

zu 3: Nein, habe sie jetzt im dritten Jahr, und Wind war noch nie ein Problem, das Fenster bewegt sich in gekippten Zustand auch bei Wind gar nicht, das ist also kein Problem. Ich habe es eigentlich in der Nacht immer gekippt, und lasse es vor dem Frühverkehr schließen, und das ist genial...

Das einzige Problem ist wirklich bei Kälte (unter 0°) mag es nicht verriegeln. Das kann aber auch an den harten Gummis und des Gewichtes (ich hab 3-Fach Verglasung mit Schallschutz) liegen. Muss ich mal echt vom Fachmann einstellen lassen...
0 x
Spielzeug: LMair + Extender, 2 Fire HD10, Roav Viva, Echo Input, 1 Harmony Elite mit 2 Handhelds, 2 Harmony Companion, Bose Soundtouch 10, Denon AVR-X4500H, Marantz SR7010, Marantz SR7005, VU+Duo,VU+Duo 2,RM3mini, Raspi3
Antworten

Zurück zu „Raumklima“

  • Information