Rollos mit Alexa steuern

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
hteich
Beiträge: 2
Registriert: Di 19. Mai 2020, 13:09

Di 19. Mai 2020, 13:15

Hallo zusammen, ich habe schon viel im Internet gesucht, aber nicht das gefunden, was ich tatsächlich brauche. Vielleicht habt ihr hier die Erfahrung, mir weiterzuhelfen.

Was ich habe: die rollos sind schon an allen Fenstern verbaut und sind aktuell nur manuell (mit Kurbel) betrieben. Ein Leerrohr zur nächstliegenden Steckdose für die Elektrifizierung ist überall vorhanden. Es sind aber keine separate Dosen für Wippenschalter o. ä. vorhanden.


Was ich möchte:
-Meine Rollladen elektrisch über Alexa steuern. Ich möchte auch über Alexa die Routinen zum morgens auf und abends zumachen, also muss als Gerät erkannt werden, und nicht nur per Sprachbefehl steuerbar sein

-Es muss aber auch ein physischer Knopf/Schalter/Fernbedienung o. ä. vorhanden sein, falls Alexa nicht in Hörweite ist oder ich mein Handy nicht dabei habe;

-Am besten sollte der Rohrmotor von sich aus Funk- oder sogar direkt Alexa-fähig sein. Einbaumodule/Aktore (wie z. B. der Fibaro Schutter 3 o. ä.) möchte ich nur wenn es gar nicht anders geht, da ich keine separate Dose habe, wo ich sie einbauen kann. Da müsste ich eine Steckdose ausbauen, was ich nicht so gerne tun möchte - nur wenn es nicht anders geht.

-Keine Abos!

Die Funkrollos von Schellenberg kommen meinen Anforderungen sehr nah dran, aber ich habe nach viel recherchieren rausgefunden, dass man 10 euro monatlich zahlen muss, um die Alexa-funktion freizuschalten. Das fand ich etwas frech. Ich habe kein Problem, ein bisschen mehr für einen Hub oder Gateway oder sowas zu zahlen, wenn die Funktion da ist, möchte aber nicht monatlich für ein Service zahlen, die gar nicht wirklich von denen geleistet wird.

Die Rollos selbst sollten aber am Besten nicht die teuersten Somfys sein ;)

Vielen Dank im Voraus für eure Ideen!
0 x
Benutzeravatar

lessandro
Beiträge: 816
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 10:46
Wohnort: Bodensee
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 4

Di 19. Mai 2020, 13:38

Theoretisch brauchst Du keine separate Dose. Den Funkaktor könntest Du ja auch in deinem Rollladenkasten mit verbauen, das würde ich nicht als Hindernis ansehen.

Eine Direkt-Alexa-kompatible Version kenne ich jetzt nicht, ich persönlich habe eine Smarthome-Zentrale. Vorteil ist, dass die auch komplett offline funktioniert und man auch komplexere Dinge damit machen wie:

Wenn die Terrassentür offen ist soll der Terrassenrollladen nicht mit runter gehen oder Wenn der Rauchmelder angeht, dann sollen alle Rollläden hochgehen.

Wenn man sich aber in diese Welt begibt, dann wird das ganze von der Auswahl her nochmal deutlich komplexer.
1 x
Geräte: Amazon Echo, Harmony Touch & Hub, Beckhoff SPS mit EnOcean Sensoren und Aktoren, Wibutler, Ekey-Fingerscanner
Details siehe Profil
Benutzeravatar

paoplo
Beiträge: 581
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 10:53
Vorhandene Echos: 5
Vorhandene Echo Dots: 2

Di 19. Mai 2020, 14:23

ich wüsste da noch jemanden mit ideen: google

suche nach alexa rolladen

Ungefähr 124.000 Ergebnisse (0,56 Sekunden)
0 x
Benutzeravatar

Petje
Beiträge: 31
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 13:09
Vorhandene Echos: 2
Vorhandene Echo Dots: 4

Mi 20. Mai 2020, 19:50

Schau mal nach Shelly 2.5
ich habe schon 10 in meinem Haus verbaut.
Die passen hinter einem Schalter in die Dose.
Gruß
Petje
Zuletzt geändert von Petje am Mi 20. Mai 2020, 19:51, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
hteich
Beiträge: 2
Registriert: Di 19. Mai 2020, 13:09

Sa 23. Mai 2020, 23:00

paoplo hat geschrieben:
Di 19. Mai 2020, 14:23
ich wüsste da noch jemanden mit ideen: google

suche nach alexa rolladen

Ungefähr 124.000 Ergebnisse (0,56 Sekunden)
Das ist genau das Problem, aus den 124.000 Ergebnissen das Richtige zu finden ist nicht einfach, deswegen greift man gerne auf die Erfahrung anderer Nutzer auf diesen Foren ;)
1 x
Antworten

Zurück zu „Rolladen und Jalousien“

  • Information