Sammelthema: Software Version des Echos und Echo Dots

Hier geht es um grundlegende Diskussionen bezüglich der Amazon Echo Systeme.
Benutzeravatar

nulldr0id
Beiträge: 470
Registriert: Sa 13. Jan 2018, 23:56
Vorhandene Echos: 8
Vorhandene Echo Dots: 3

Fr 30. Aug 2019, 01:43

Jungs,

ihr habt beide Recht!

Naja, ich habe ihr beim "vorbeigehen" immer mal wieder gesagt, sie soll ein update machen...
weil´s mir einfach keine Ruhe gelassen hat.
Irgendwann hat sie´s dann wohl doch gemacht.

Eigentlich müsste ich es ja auch besser wissen, ich selbst gebe diese Art Ratschläge selbst andauernd.

In Zukunft werd ich sie´s einfach machen lassen, wenn sie Lust dazu hat...
unsere "Prinzessin" ... :princess:
0 x
Benutzeravatar

nulldr0id
Beiträge: 470
Registriert: Sa 13. Jan 2018, 23:56
Vorhandene Echos: 8
Vorhandene Echo Dots: 3

Do 19. Sep 2019, 00:51

Hi Leute!

Das oben beschriebene Problem ist wieder aktuell.

Manuelle Updates brechen kurz vor Schluss ab. Egal, dachte ich, Weiber... O:-)

Plötzlich fing mein wLan an zu spinnen. Andere Echos waren nicht ansprechbar, am PC wurden manche Seiten nicht geladen, meine IP-Kameras blinkten fröhlich "keine Verbindung zum Server", Handys hatten kein Internet... der totale Horror!

Ich weiss jetzt nicht ob ich in der Zeit jedesmal aufs neue manuelle Updates angestossen hatte oder ob der betroffene Echo seine Updates jetzt selbst gerade ziehen wollte, auf jeden Fall war mein wLan nicht mehr zu gebrauchen.
Den Grund dafür wusste ich aber da noch nicht!

Anruf bei Vodafone "Mein Internet ist zu langsam", "Ja, sie haben ja die EasyBox, einen Standardrouter, der schafft nur 4 Geräte im wLan."
"Ich habe aber 18 drin und nie Probleme gehabt.", "Ich kann ihnen die FritzBox anbieten.", "Ne, ich versuchs erstmal anders.",
"Machen sie erstmal einen Speedcheck, das wLan aus und mit dem PC ans LAN, und rufen uns wieder an."

Speedcheck, morgens mittags und abends gemacht, keine Probleme, wieder bei Vodafone angerufen meine Daten durchzugeben, nun will man mir einen Wechsel zu Unitynedia, mit einem anderen Standardrouter, empfehlen.
"Ich sehe, bei ihnen ist Kabel verfügbar!", "Ne, hab kein Kabel!", "Doch haben sie, hier stehts.", "Ich muss es doch
wohl wissen, hab ein Eigenheim und ne Schüssel.", "Ok, ich schicke ihnen einen Techniker raus, der schaut ob es geht.",
"Na, dann machen sie mal, lol!"

Der Echo scheint also beim Updateversuch mein komplettes wLan zu killen!
Wenn ich den Echo vom Strom nehme, funktioniert alles normal.
Meine 16000er Leitung ist völlig ausreichend.

Mein Plan wäre jetzt gewesen mir eine FritzBox zu kaufen weil die auf jeden Fall bessere wLan Technik hat.
Ob ich das Problem des Echo mit ner FritzBox und vorhandener 16000er DSL Leitung oder mit nem Wechsel auf Kabel mit neuem Standardkabelmodem und einer 150000er Leitung letztendlich löse, oder den Echo in die Tonne kloppe...
ich könnte auch mal bei Amazon anrufen und mir ein paar heisse Tipps über die Werkseinstellung erzählen lassen
...mal sehen! :kissing:

Erst muss ich die defekte Klospühlung reparieren... :grimacing:
0 x
Benutzeravatar

padrino
Beiträge: 420
Registriert: So 26. Nov 2017, 00:31

Do 19. Sep 2019, 02:32

Jaja, Vodafone...
Die haben doch im Moment in ganz Deutschland Probleme.
Haben hier auch 1600er DSL mit (gratis) Easy Box und jedes Mal wollen sie einem fritz box und/oder Kabel andrehen. :(
Mein Anschluss ist noch ISDN (kein VOIP), den wären sie gerne los...
Bist du sicher, dass das WLAN aussteigt und nicht die Hauptleitung?
Schon im Ereignis Log geschaut?
Bei uns kackt die Easy box da alle paar Minuten ab, dann geht sie mal wieder einen halben Tag. VF trifft natürlich keine Schuld...
Zuletzt geändert von padrino am Do 19. Sep 2019, 02:35, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Benutzeravatar

z-smoker
Beiträge: 69
Registriert: Di 3. Okt 2017, 23:44
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 3
Vorhandene Echo Shows: 0

Do 19. Sep 2019, 08:33

Hallo, ich habe auch eine EB, allerdings über LTE.

Seit Anfang an (ist aber auch schon 8-10 Jahre her) nur permanente Probleme. Läuft nie länger als 1 Woche, im Normalfall max. 2-3 Tage, ohne Neustart. Haben über die Jahre so ca. 10-12 EB ausgetauscht - alles Murx!!! Über die Zeit hatte ich dann so ca. 40-50 devices (SmartHome sei Dank) und noch mehr Probleme. Habe auch einen GigaCube mit eingebunden und der ist spitze, seit über 3 Jahren keinen Ausfall oder Neustart.

Erst als ich das komplette WLAN und DHCP abgeschalten habe und andere Systeme einsetze bin ich relativ stabil unterwegs.
„Relativ“, weil die blöde EB trotzdem immer wieder aussteigt, dann kein I-Net mehr usw.
WLAN läuft über AP von UniFi, kann auch mehr als 200 devices, und DHCP über RPi mit Pi-hole.
Jetzt kann ich Neustarten oder Gateway wechseln (GigaCube) ohne das die devices ständig mucken.
0 x
Das Schwierige am Diskutieren ist nicht, den eigenen Standpunkt zu verteidigen, sondern ihn zu kennen.
Benutzeravatar

padrino
Beiträge: 420
Registriert: So 26. Nov 2017, 00:31

Mo 14. Okt 2019, 01:16

So, unser Schlafzimmer Echo Dot 2 wurde mal wieder als erster beglückt.
Diesmal mit Firmware 647591020

Gefühlte Änderungen:
- Lauter, sprich die minimale Lautstärke ist höher (nicht so doll), könnte aber damit zusammen hängen:
- Alexas stimme klingt voller/basslastiger (Musik noch nicht getestet)

Angaben ohne Gewähr. 8)
Zuletzt geändert von padrino am Mo 14. Okt 2019, 01:26, insgesamt 1-mal geändert.
1 x
Benutzeravatar

tulpengiesser
Beiträge: 3
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 16:24

Mi 16. Okt 2019, 16:28

padrino hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 01:16
Gefühlte Änderungen:
- Lauter, sprich die minimale Lautstärke ist höher (nicht so doll), könnte aber damit zusammen hängen:
- Alexas stimme klingt voller/basslastiger
Same here. Alexa im Badezimmer schrie mich heute früh bei der Morgenroutine an, und die Stimme, als auch der Sprecher des Deutschlandfunks klangen deutlich basslastiger. Ich habe dann im 3-Band EQ der App gleich mal meine leichte Bassanhebung rausgenommen, die seither beim Dot2 notwendig war.
0 x
Benutzeravatar

nulldr0id
Beiträge: 470
Registriert: Sa 13. Jan 2018, 23:56
Vorhandene Echos: 8
Vorhandene Echo Dots: 3

Mi 16. Okt 2019, 16:35

Hai!

Ich habe mir eine FritzBox gekauft, kann ich wirklich nur empfehlen.
Alles läuft stabiler, 25 Geräte im wLan und keine einzige Störung seit 2 Wochen.
Im Gegensatz zur Standard EasyBox auch nicht verwunderlich.
Meine Arlo Kameras zB. blinken nicht mehr mindestens einmal am Tag, weil sie die Verbindung verloren haben.

Mein Echo ist aber wahrscheinlich defekt. Der ist jetzt nach ca. 1 Stunde immer offline und macht weder automatische noch manuelle Updates.
0 x
Benutzeravatar

padrino
Beiträge: 420
Registriert: So 26. Nov 2017, 00:31

Mi 16. Okt 2019, 17:09

tulpengiesser hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 16:28
deutlich basslastiger. Ich habe dann im 3-Band EQ der App gleich mal meine leichte Bassanhebung rausgenommen, die seither beim Dot2 notwendig war.
Finde ja, amazon hat es etwas übertrieben.
Irgendwie dröhnt es mehr als das es wirklich nutzt. :(
Habe eine dünne Silikonhülle um den Dot, war nie ein Problem, muss mal schauen, ob es ohne anders wäre...

Sprachen gibt es inzwischen für den 2er Dot auch unmengen - Italienisch leider weiter Fehlanzeige. :(
sprache.png
sprache.png (6.7 KiB) 1083 mal betrachtet
0 x
Benutzeravatar

padrino
Beiträge: 420
Registriert: So 26. Nov 2017, 00:31

Do 17. Okt 2019, 12:50

So, inzwischen haben sich alle 3 meiner Echo Dot 2 auf Firmware 647591020 aktualisiert.
Ich finde es grausam. :(
Es dröhnt nur noch, will man einigermaßen sauberen Klang, sollte man die Lautstärke nicht über 3 (30%) einstellen.
Feedback an amazon ist mal raus.
Hoffe, wenn es andere auch so sehen, dass sie sich die Zeit nehmen und amazon drauf hinweisen (obwohl ich nicht wirklich glaube, dass amazon auf das hört, was man ihnen per "Feedback" schreibt. :( )
0 x
Benutzeravatar

Jens1066
Beiträge: 297
Registriert: So 2. Dez 2018, 21:56
Vorhandene Echos: 4
Vorhandene Echo Dots: 3
Vorhandene Echo Shows: 1

Do 17. Okt 2019, 21:28

Es dröhnt nur noch, will man einigermaßen sauberen Klang,..........
Beim Echo Dot 2. Gen. auch nur einigermaßen sauberen Klang anzunehmen, ist schon sehr optimistisch. :grin:

Spaß beiseite. Der Echo 2. Gen hat ja komischerweise die selbe Firmware wie der Dot 2 drauf. Da musste ich gerade mal testen und habe festgestellt, dass es sich dort auch so verhält. Der Möchtegernbass klingt grausam. Von +1 auf -2 gestellt, nun gehts einigermaßen, ist aber immer noch nicht wie vorher. Da wurde an der Klangsignatur mächtig geschraubt.
0 x
Gruß Jens

Echo Plus 2.Gen., Echo 3.Gen.,2x Echo 2.Gen., 2x Echo Dot 3. Gen., Echo Dot 2. Gen., 2x fire TV Stick, Philips Hue Lampe, diverse alexafähige WLAN Steckdosen, div. Sonoff Basic, Shelly 1 usw.
Antworten

Zurück zu „Echo Allgemein“

  • Information