TV Ton auf Echo hören......

Hier geht es um grundlegende Diskussionen bezüglich der Amazon Echo Systeme.
Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
ODENWALD
Beiträge: 5
Registriert: Mo 2. Dez 2019, 21:02

Mo 2. Dez 2019, 21:14

Hallo,
habe einen Echo 3 Gen....da ich am Fernseher einen schlechten Ton habe und auch keine Soundbar habe, möchte ich gerne den Ton (ARD, ZDF, RTL, etc.) über den Echo abspielen lassen.
Mit dem Klinke 3,5 und Audiokabel, habe ich schon getestet...klappt soweit. Aber wenn ich das Kabel stecken lasse und den Fernseher aus mache, funktioniert z.B. Radio oder Playlist hören nicht mehr. Solange der Klinkestecker im Echo steckt, geht nix mehr. Super schade, finde ich, da eigentlich genau das was ich möchte...oder mache ich was falsch ????

Wenn ich mir ein Fire Stick kaufe, funktioniert es dann mit der Tonausgabe auf Echo ?? Also auch wenn ich über satelitt "normale" Sender kucke ??
Was gibt es noch für Möglichkeiten ?? Habe auch schon ein Bluethooth Adapter mit dem Fernseher verbunden...dann funktioniert es auch mit dem Echo. Scheinbar gibt es dann aber Verzögerung zwischen Fernsehprogramm und Tonausgabe auf dem Echo.

Kann da der neue Amazon Studio mehr ?? Oder muss ich mir doch ne Soundbar kaufen -:) ??

Danke für Rückmeldung....wäre super !!
VG Hermann
0 x
Benutzeravatar

Commanderbrot
Beiträge: 19
Registriert: Di 15. Aug 2017, 23:27

Di 3. Dez 2019, 07:48

Nein, Du machst nichts falsch, der Echo schaltet auf stumm sobald die Klinke drin steckt, was sich m.W.n. auch nicht verhindern lässt. Wie Du schon festgestellt hast geht's auch per Bluetooth nicht so richtig da stark verzögert.

Mit einem Fire TV Stick 4K könntest Du eine Heimkinogruppe machen, damit geht auch der Ton synchron und brauchbar, aber eben nur alles was über den Stick läuft, sprich: Satellitenfernsehen geht damit nicht.

Soweit ich das verstehe müsste es allerdings tatsächlich mit dem Echo Studio funktionieren sofern dieser optisch angeschlossen wird (hat Dein Fernseher einen optischen Ausgang?), der schaltet anscheinend nur auf stumm solange ein Signal am optischen Eingang anliegt. Allerdings ohne Gewähr, meiner wird lt Amazon erst Mitte Januar geliefert...
1 x
Benutzeravatar

kukihn
Beiträge: 136
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 11:10
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 4

Di 3. Dez 2019, 09:24

Die Echos sind nunmal eher für die Online-Ausgabe von Sound und Sprache ausgelegt und nicht als externe Lautsprecher anderer Geräte. Die flexiblere Alternative ist evtl dann doch ne Soundbar (https://www.techstage.de/suche/?q=soundbar)

Wir haben uns nen neuen Philips TV zugelegt dessen Ton auch etwas dünn ist. Radio läuft bisher über 2 Echo Dot3 als Stereopaar. Haben uns nun eine passende 3.1 Soundbar zugelegt. Ton vom TV über HDMI ARC (optisch geht auch), dazu nen alten Echo Dot2 mit Klinke als Zuspieler an der Soundbar. So entfällt das lästige Koppeln per BT und mit einem anderen Aktivierungswort lässt sich dieser auch unabhängig von den anderen Alexas schnell starten. Die Soundbar wird automatisch bei Wiedergabe aktiviert, wechselt selbst auf den passenden Eingang und geht auch wieder automatisch in Standby.
Nun gibt es TV und Radio wieder mit sattem Klang ;-)
Zuletzt geändert von kukihn am Di 3. Dez 2019, 09:28, insgesamt 3-mal geändert.
1 x
Benutzeravatar

Themenstarter
ODENWALD
Beiträge: 5
Registriert: Mo 2. Dez 2019, 21:02

Di 3. Dez 2019, 19:21

Commanderbrot hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 07:48
Nein, Du machst nichts falsch, der Echo schaltet auf stumm sobald die Klinke drin steckt, was sich m.W.n. auch nicht verhindern lässt. Wie Du schon festgestellt hast geht's auch per Bluetooth nicht so richtig da stark verzögert.

Mit einem Fire TV Stick 4K könntest Du eine Heimkinogruppe machen, damit geht auch der Ton synchron und brauchbar, aber eben nur alles was über den Stick läuft, sprich: Satellitenfernsehen geht damit nicht.

Soweit ich das verstehe müsste es allerdings tatsächlich mit dem Echo Studio funktionieren sofern dieser optisch angeschlossen wird (hat Dein Fernseher einen optischen Ausgang?), der schaltet anscheinend nur auf stumm solange ein Signal am optischen Eingang anliegt. Allerdings ohne Gewähr, meiner wird lt Amazon erst Mitte Januar geliefert...
Hallo Commanderbrot...DANKE für die Rückmeldung !! Wegen optischem Ausgang kucke ich mal und wenn ja, probiere ich es auch mal mit nem Amzon Studio :grin:
kukihn hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 09:24
Die Echos sind nunmal eher für die Online-Ausgabe von Sound und Sprache ausgelegt und nicht als externe Lautsprecher anderer Geräte. Die flexiblere Alternative ist evtl dann doch ne Soundbar (https://www.techstage.de/suche/?q=soundbar)

Wir haben uns nen neuen Philips TV zugelegt dessen Ton auch etwas dünn ist. Radio läuft bisher über 2 Echo Dot3 als Stereopaar. Haben uns nun eine passende 3.1 Soundbar zugelegt. Ton vom TV über HDMI ARC (optisch geht auch), dazu nen alten Echo Dot2 mit Klinke als Zuspieler an der Soundbar. So entfällt das lästige Koppeln per BT und mit einem anderen Aktivierungswort lässt sich dieser auch unabhängig von den anderen Alexas schnell starten. Die Soundbar wird automatisch bei Wiedergabe aktiviert, wechselt selbst auf den passenden Eingang und geht auch wieder automatisch in Standby.
Nun gibt es TV und Radio wieder mit sattem Klang ;-)
Hallo...Dankefür die Rückmeldung !!
0 x
Benutzeravatar

Jens1066
Beiträge: 176
Registriert: So 2. Dez 2018, 21:56
Vorhandene Echos: 4
Vorhandene Echo Dots: 3
Vorhandene Echo Shows: 1

Di 3. Dez 2019, 21:46

Falls Du einen Enigma 2 Satellitenreceiver hast, gäbe es noch eine Möglichkeit. Fire TV Stick 4 K, dort die App "Dream Player" drauf. Mit dieser App kannst Du quasi den Sat Receiver anzapfen und alle Deine Programme streamen. Das klappt bei mir sogar mit den HD+ Programmen. Allerdings kostet die Premium Version 6 oder 7 €. Der 4K Stick kann dann den Ton auf die Echos ausgeben.

Wenn am Donnerstag mein 4K Stick kommt, werde ich das mal probieren. Sollte es mit der kostenlosen und beschränkten Version gut klappen, gebe ich gerne die paar Euros aus.
1 x
Gruß Jens

Echo Plus 2.Gen., Echo 3.Gen.,2x Echo 2.Gen., 2x Echo Dot 3. Gen., Echo Dot 2. Gen., 2x fire TV Stick, Philips Hue Lampe, diverse alexafähige WLAN Steckdosen, div. Sonoff Basic, Shelly 1 usw.
Benutzeravatar

Themenstarter
ODENWALD
Beiträge: 5
Registriert: Mo 2. Dez 2019, 21:02

Mi 4. Dez 2019, 20:21

Hallo....hat jemand von euch, schon einen Amazon Studio daheim ??? Was "passiert" wenn man den Studio per kabel mit dem optischen Ausgang des Fernsehers verbindet ?? Klar, grundsätzlich, sollte dann der TV Ton, auf dem Studio rauskommen. Aber passiert dann dasselbe wie bei Einsatz des Klinkenausgangs beim Echo, der Echo schaltet dann auf Stumm ??
Oder ist das, bei einem optischen Ausgang anders ?? Hat da jemand Erfahrung gemacht ??

Klingt zwar komisch, aber bis nächste Woche, kann ich die Echos noch zurückgeben und ne Soundbar, habe ich mir auch noch nicht gekauft....somit käme ich mit nem Studio für alles, sogar günstig weg !!!

Viele Grüße
Hermann

P.S. bis dahin, probiere ich mal die von Jens1066 oben genannte APP "Dream Player" !! Danke hierfür
0 x
Benutzeravatar

Jens1066
Beiträge: 176
Registriert: So 2. Dez 2018, 21:56
Vorhandene Echos: 4
Vorhandene Echo Dots: 3
Vorhandene Echo Shows: 1

Mi 4. Dez 2019, 21:39

Der 4K Stick kam heute, aber ich bin ein wenig auf den Boden der Realität zurückgeholt worden.

Habe hier was dazu geschrieben.
0 x
Gruß Jens

Echo Plus 2.Gen., Echo 3.Gen.,2x Echo 2.Gen., 2x Echo Dot 3. Gen., Echo Dot 2. Gen., 2x fire TV Stick, Philips Hue Lampe, diverse alexafähige WLAN Steckdosen, div. Sonoff Basic, Shelly 1 usw.
Antworten

Zurück zu „Echo Allgemein“

  • Information