Wiedergabe von Lokaler Musiksammlung

Hier wird über Skills, welche es bereits gibt, diskutiert.
Benutzeravatar

Echologe
Beiträge: 76
Registriert: So 12. Nov 2017, 14:01
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 1

Fr 8. Jun 2018, 17:17

Goggo16 hat geschrieben:
Fr 8. Jun 2018, 10:48
Hi Echologe,

Deutsch sollte gehen. Auf der Homepage ist unter "Compatibility" folgendes zu lesen:
NB: My Media for Alexa supports Alexa devices configured in US English, UK English, Australian English, Canadian English, Indian English and German.
Ansonsten: Sehr interessante Sache. Wenn dann bald auch Mutlitroom geht ist es den 5er im Jahre auf jeden Fall wert. Aber erst mal schauen, wie es um die IT-Sicherheit bestellt ist, also z.B. welche Ports fuer wen in der Cloud zu oeffnen sind.

LG, Goggo
@Goggo16, danke für den Hinweis. Dann haben die das wohl vor kurzem aktualisiert. Der Echo Spot ist nun auch kompatibel! Ich werde es mal ausprobieren.
0 x
Echo2, Echo-Dot2, Echo-Connect, Fire HD 8 (2018), Fire-TV Stick2, Broadlink RM Pro, Fritz-Box 7362SL, Marantz SR-6009, LOHAS E27-LED-Birnen, Brennenstuhl-Funksteckdosen ...
Benutzeravatar

HassanMullah
Beiträge: 10
Registriert: Fr 20. Apr 2018, 14:18
Wohnort: Göppingen-Bartenbach
Vorhandene Echos: 2
Vorhandene Echo Dots: 3
Kontaktdaten:

Mi 13. Jun 2018, 14:22

Servus Waringer,

so, langsam wird es ernst. Ich habe jetzt auf dem internen Webserver die Programmiersprache Go installiert und mit dem Test von https://golang.org/doc/install einen ersten Versuch gestartet. Soweit so gut.

Aktuell bin ich auf dieser Anleitung von Dir:

https://github.com/waringer/Alexa-Radio ... stallation

Das git clone https://github.com/waringer/Alexa-Radio.git hat funktioniert.
Die Datei build.sh habe ich mit chmod +x build.sh ausführbar gemacht und gestartet.

Der nächste Schritt laut Deiner Anleitung wäre: Erzeugen und anpassen der Konfiguration
Habe ich mit dem ausführen der build.sh das Erzeugen schon gemacht, oder fehlt hier noch was.

Bei der Konfiguration brauche ich Deine Hilfe.
Welche Datei muss hierbei wie angepasst werden?

Vielleicht kannst Du ab diesem Schritt jetzt etwas detailierte beschreiben, da sonst Deine Arbeit keiner so richtig nutzen kann.

Danke!

Gruß Hassan
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
waringer
Beiträge: 9
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 08:20

Mi 13. Jun 2018, 14:36

Moin Moin Hassan,

ich hab die Anleitung entsprechend ergänzt, Danke für den Hinweis :)

Erstellt werden muss eine radio.conf im bin Verzeichnis. Ein Beispiel ist im "radio" Verzeichnis verfügbar. Eine Dokumentation der Datei ist im Wiki hinterlegt.

Ich hoffe ich konnte dir damit etwas weiterhelfen.
0 x
Benutzeravatar

HassanMullah
Beiträge: 10
Registriert: Fr 20. Apr 2018, 14:18
Wohnort: Göppingen-Bartenbach
Vorhandene Echos: 2
Vorhandene Echo Dots: 3
Kontaktdaten:

Mi 13. Jun 2018, 16:32

Schön so schnell von Dir zu hören. Ich habe jetzt mal auf dem internen Server nochmals das Verzeichnis Alexa-Radio (welches durch git clone https://github.com/waringer/Alexa-Radio.git erstellt wurde) gelöscht und nochmals git clone https://github.com/waringer/Alexa-Radio.git ausgeführt. Im neu erstellten Verzeichnis Alexa-Radio finde ich im Unterordner radio eine radio.conf und die radio.go . Wenn ich jetzt wieder im Alexa-Radio Verzeichnis die build.sh laufen lassen würde, würde vermutlich Dein oben beschriebenes bin Verzeichnis erstellt werden. Richtig? In diesem bin Verzeichnis liegt ja dann die compilierte radio und scanner (wenn ich mich richtig entsinne).

Frage: Nutzt dann die complierte radio Datei "danach" erst die radio.conf oder wird die radio.conf bereits gebraucht, bevor ich die radio.go compiliere?

Mit der Beschreibung der radio.conf komme ich auch noch nicht ganz klar, von daher folgende Fragen:

Es geht um: https://github.com/waringer/Alexa-Radio ... figuration

Was genau trage ich bei bindingIP ein? Ich habe folgende Möglichkeiten
1.) den FQDN, über den Amazon mich findet (also die https://meinradio.fqdn.tld)
2.) die öffentliche IP Adresse (diese kann sich aber ändern)
3.) die private IP vom "externen" Webserver (also der reverse Proxy)
4.) die private IP vom "internen" Webserver (auf diesem habe ich jetzt die GO installiert und möchte dort eigentlich alles laufen lassen)

Was für eine Funktion hat der bindingPort

Ich denke die amazonAppID bekomme ich später über das Developernetwork von Amazon (irgendwo her), oder?

pidFile kann ich vermutlich so lassen?

streamURL: ist das jetzt die externe URL, welche Amazon braucht, oder die URL, welche der Echo nutzen könnte um auf die interne NAS zu kommen?

die ganzen db* Einträge betreffen vermutlich die MariaDB. Den Block habe ich auch schon durchlaufen, muss hier halt dann die Werte eintragen.

scannerConfiguration:
Ich habe ja aktuell das MP3 Hauptverzeichnis von der NAS via nfs mount (via /etc/fstab) auf den internen Webserver gemountet. Als zusätzlichen Schritt habe ich (wobei ich mir nicht sicher bin, ob der richtig war und sein muss), auf dem internen Webserver ein HTML Verzeichnis, welches vom externen Webserver via reverse Proxy angesprochen wird (sozusagen das interne Ziel, welches von extern dann sichtbar ist.) In diesem HTML Verzeichnis habe ich mit symbolischen Links auf das gemountet MP3 Verzeichnis verlinkt. Damit könnte man aktuell die MP3 direkt von extern aufrufen, also ein https://meinradio.fqdn.tld/A/Abba/Supertrouper.mp3 wäre aktuell für jeden vom Internet aus erreichbar. Muss das wirklich so sein (wegen Amazon), oder habe ich hier einen Gedankenfehler?

Soll ich jetzt bei scannerConfiguration dann z.B. das so eintragen /media/Musik/
Welche Scannerconfiguration Parameter sind denn jetzt für mich dann noch wichtig und müssen gesetzt werden?

Sorry für die vielen Fragen, aber wenn ich das hinbekomme, kann ich vielleicht die anderen dann besser unterstützen.

Gruß und vielen Dank
Hassan
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
waringer
Beiträge: 9
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 08:20

Mi 13. Jun 2018, 17:20

Moin Moin Hassan,

die radio.conf wird zur Laufzeit benötigt und nicht zum Kompilieren mittels build.sh.

Zu deinen Fragen:
HassanMullah hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 16:32
Was genau trage ich bei bindingIP ein? Ich habe folgende Möglichkeiten
1.) den FQDN, über den Amazon mich findet (also die https://meinradio.fqdn.tld)
2.) die öffentliche IP Adresse (diese kann sich aber ändern)
3.) die private IP vom "externen" Webserver (also der reverse Proxy)
4.) die private IP vom "internen" Webserver (auf diesem habe ich jetzt die GO installiert und möchte dort eigentlich alles laufen lassen)
Die "bindingIP" ist die IP auf die der Skill auf deinem Webserver lauscht.
In deinem Fall wäre das die Variante 4. Die private IP vom internen Webserver.
Auf diese IP muss dann der externe Webserver die Anfragen von deiner URL https://meinradio.fqdn.tld weiterleiten (per Reverse Proxy).
HassanMullah hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 16:32
Was für eine Funktion hat der bindingPort
"bindingPort" ist der Port auf dem der Skill auf neue anfragen wartet. Gehört zu der "bindingIP".
Oft sieht man das als IP:Port z.B. "192.168.0.1:8080".
"bindingIP" und "bindingPort" ergeben die eindeutige Netzwerkadresse unter der der Skill in deinem internen Netzwerk erreichbar ist.
HassanMullah hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 16:32
Ich denke die amazonAppID bekomme ich später über das Developernetwork von Amazon (irgendwo her), oder?
Ja, die amazonAppID kommt von Amazon und bekommst du sobald du den Skill angelegt hast.
HassanMullah hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 16:32
pidFile kann ich vermutlich so lassen?
Wenn der Pfad für dich so passt, kannst du den default durchaus lassen :)
HassanMullah hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 16:32
streamURL: ist das jetzt die externe URL, welche Amazon braucht, oder die URL, welche der Echo nutzen könnte um auf die interne NAS zu kommen?
Die "streamURL" ist die URL unter der Amazon "angeblich" die Musik Dateien findet. Bei dir also z.B. "https://meinradio.fqdn.tld/music/".
Das "music/" musst du aber in deinem Webserver mit einem Redirect auf deinen Internen Webserver einrichten.
Wenn du in deinem Internen Netz dann in einem Browser die URL Aufruftst muss die Musik abgespielt werden.
Wenn du das von extern macht darf nur eine Fehlermeldung kommen.
Beispiele für die Einrichtung von Nginx sind in meinem Repository zu finden.
HassanMullah hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 16:32
die ganzen db* Einträge betreffen vermutlich die MariaDB. Den Block habe ich auch schon durchlaufen, muss hier halt dann die Werte eintragen.
Ja, genau.
HassanMullah hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 16:32
scannerConfiguration:
Ich habe ja aktuell das MP3 Hauptverzeichnis von der NAS via nfs mount (via /etc/fstab) auf den internen Webserver gemountet. Als zusätzlichen Schritt habe ich (wobei ich mir nicht sicher bin, ob der richtig war und sein muss), auf dem internen Webserver ein HTML Verzeichnis, welches vom externen Webserver via reverse Proxy angesprochen wird (sozusagen das interne Ziel, welches von extern dann sichtbar ist.) In diesem HTML Verzeichnis habe ich mit symbolischen Links auf das gemountet MP3 Verzeichnis verlinkt. Damit könnte man aktuell die MP3 direkt von extern aufrufen, also ein https://meinradio.fqdn.tld/A/Abba/Supertrouper.mp3 wäre aktuell für jeden vom Internet aus erreichbar. Muss das wirklich so sein (wegen Amazon), oder habe ich hier einen Gedankenfehler?
a) Der Mount ist OK und auch notwendig.
b) Die Einrichtung eines HTML Verzeichnisses auf dem internen Webserver ist auch OK
c) Dieses Verzeichniss darf NICHT per Reverse Proxy von aussen ansprechbar sein. Der Externe Webserver muss z.B. für alles was im (Virtuellen) Unterverzeichniss /music/ liegt als Antwort ein "Redirect" auf den Internen Webserver schicken. Amazon prüft nur ob die "erste" Antwortadresse von allen erreicbar ist und folgt nicht den Redirects. Daher der Redirect in das interne Netz so das eben nicht jeder die Musik abrufen kann, was früher oder später wohl zu unangenehmer Post führen würde.
HassanMullah hat geschrieben:
Mi 13. Jun 2018, 16:32
Soll ich jetzt bei scannerConfiguration dann z.B. das so eintragen /media/Musik/
Welche Scannerconfiguration Parameter sind denn jetzt für mich dann noch wichtig und müssen gesetzt werden?
Dein Pfad "/media/Musik/" währe demnach der "localBasePath"
Ich würde folgende Einstellungen ändern oder setzen:
"useTags": "true"
"fileAccessMode": "local"
"localBasePath": "/media/Musik/"

Die anderen Einträge aber nicht entfernen sondern einfach so lassen und erstmal einen Testlauf mit dem scanner und dem Parameter "-s" machen. Dann sieht man was er findet und lesen kann und kann die Config dann solange anpassen bis es passt ;)

So ich hoffe ich konnte wieder etwas mehr Klarheit reinbringen.
Schönen abend noch!
0 x
Benutzeravatar

Fonzo
Beiträge: 1455
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 00:06

Mi 13. Jun 2018, 23:50

Wenn ihr etwas Geduld habt wartet einfach auf den Release vom Plex Skill ab, dann könnt ihr Euch sämtliches Basteln schenken und ganz normal die Musik die in der Plex Bibliothek im Netzwerk liegt über jedes Echo Gerät abspielen inclusive Cover, Titel und Album Anzeige auf der Card bzw. einem Echo Show.
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
waringer
Beiträge: 9
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 08:20

Do 14. Jun 2018, 05:35

Danke für den Tipp, aber Musik mit Plex abspielen ist nicht unbedingt das was ich als "Toll" bezeichnen würde ;) Das Klappt ja schon mit der Plex App nur mäßig und mit Alexa wird es bestimmt nicht besser.
0 x
Benutzeravatar

HassanMullah
Beiträge: 10
Registriert: Fr 20. Apr 2018, 14:18
Wohnort: Göppingen-Bartenbach
Vorhandene Echos: 2
Vorhandene Echo Dots: 3
Kontaktdaten:

Do 14. Jun 2018, 09:07

@Fonzo: und die "großen" halten über kurz oder lang immer die Hand auf.
0 x
Benutzeravatar

HassanMullah
Beiträge: 10
Registriert: Fr 20. Apr 2018, 14:18
Wohnort: Göppingen-Bartenbach
Vorhandene Echos: 2
Vorhandene Echo Dots: 3
Kontaktdaten:

Mi 20. Jun 2018, 11:56

Kurze Info an alle. Ich habe das Alexa-Radio zusammen mit Hilfe von Waringer zum Laufen gebracht. Aktuell wird der Skill durch Waringer noch etwas optimiert. Ich werde dann mal versuchen eine "Malen nach Zahlen" Anleitung zu schreiben, damit Ihr es euch einfach machen könnt
1 x
Antworten

Zurück zu „Fähigkeiten (Skills) zum downloaden“

  • Information