Akku für den echo dot?

Hier geht es um Zubehör für den Amazon Echo und Echo Dot.
Benutzeravatar

Themenstarter
John982
Beiträge: 141
Registriert: Di 15. Nov 2016, 19:38

Fr 18. Nov 2016, 20:22

TBone42 hat geschrieben:Mit dem Amazon Tap ist ein Gerät in Sicht, das für den mobilen Betrieb gedacht ist und über einen eingebauten Akku verfügt. Das Ding ist aber deutlich größer als der Dot. Und man muss den erforderlichen Datenverkehr über ein Smartphone mit dem Web verbinden. Außerdem reagiert es nicht auf "Alexa, ...", sondern man muss erst eine Taste drücken - wie es der Name schon andeutet. Damit hat man weniger Komfort und das Besondere an Alexa ist quasi nicht mehr vorhande.

Insgesamt sehe ich bzgl. Tap mehr Nachteile als Vorteile, aber das ist sicherlich subjektiv. Wer das anders sieht und eins haben will, darf hoffen, dass das Auftauchen des Tap in der deutschen Alexa-App bedeutet, dass das Teilchen bald auch hier zu haben sein wird.
Über den Tap habe ich auch bereits gelesen. Aus meiner Sicht hat Amazon hier nun 3 Geräte mit völlig "albernen" Beschränkungen bei einzelnen gebaut, und dazu noch Beschränkungen die gar keinen Sinn machen.
Zumindest dann nicht wenn eine praktische Funktionen bei dem einen vorhanden ist und beim nächsten nicht. Dass man unterschiedliche Zielgruppen bedient mit verschiedenen Modellen ist ja durchaus auch okay, aber wieso die mit jeweils was anderem "kastriert" sind verstehe ich nicht.

a) Der Echo kann sich nicht mit Bluetooth mit anderen Lautsprechern (Receivern, etc) verbinden. Wieso nicht? Nur weil er selber nen kleinen "bescheidenen" Lautsprecher (für gehobene Ansprüche nicht verwendbar) hat?

b) der viel billigere Echo.dot kann das, taugt dafür eben ohne externen Bluetooth Lautsprecher (Kopfhörer, etc) quasi gar nix

c) beide haben keinen Akku, was speziell bei so kleinen Devices aber extrem praktisch wäre, weil man sie sonst eben gut mal mitnehmen könnte.

d) Der Tap hat nen Akku, kann aber wie der Echo nicht an ein Soundsystem gekoppelt werden und man muss hinlatschen und einen Knopf drücken....

Mir erschließt sich das nicht.

Wieso können die nicht einen Echo MIT Akku und Sprachaktivierung UND Bluetooth zur Soundübertragung an ein Soundsystem machen?
Der kann ja durchaus auch ein Netzteil haben und bei Verwendung ZU HAUSE am Netzkabel hängen und wenn man ihn eben mitnehmen will und ihn mobil nutzt, stellt man denn entweder um auf "tap"-Betrieb oder lebt eben damit dass er im ständigen "Standby-Lausch-Modus" nicht so lange mit Akku durchhält.

Naja, vielleicht kommt ja so ein Modell auch noch, wer weiß....
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
John982
Beiträge: 141
Registriert: Di 15. Nov 2016, 19:38

So 20. Nov 2016, 17:16

khk60 hat geschrieben:Such mal nach
ECHO Batterie
Sowohl auf ama als auf ebay
32- 40 Euro
Mfg
Für den Echo gibt es was, das habe ich gesehen, für den Dot aber habe ich noch nix gefunden...
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
John982
Beiträge: 141
Registriert: Di 15. Nov 2016, 19:38

So 20. Nov 2016, 21:18

khk60 hat geschrieben:Der dot hat doch einen stecker der per Handyladegerät betrieben werden kann also sollte doch jeder externe accu für ein handy auch den dot bedienen können. Hab ich einen denkfehler....
Powerbank mit 10400ma auf ama für 18e
Ja klar geht das. Kannst ihn auch im Auto betreiben über Zigarettenanzünder.
Nur haste dann eben eine Powerbank mit USb-Kabel wackelig mit dem Echo verbunden.
Ich hätte halt gerne was "passendes" was am Ende ein Teil gibt, eben wie das

http://a.co/cBxtNfQ

Wäre halt schon "schicker" :-)
0 x
Benutzeravatar

hootie
Beiträge: 53
Registriert: So 27. Nov 2016, 10:11
Wohnort: SE

Do 1. Dez 2016, 09:25

Hallo,
viele BT-Boxen können auch als Powerbank genutzt werden (z.B. Libratone too).
Dann hat man guten Sound und Stromversorgung...aber natürlich leider 2 Geräte...
0 x
Benutzeravatar

Frank62
Beiträge: 472
Registriert: Do 24. Nov 2016, 13:36
Wohnort: Borken
Kontaktdaten:

Do 1. Dez 2016, 10:01

Ich habe ne ältere Powerbank drunter (die lässt sich auch noch laden, wenn ein Gerät dran hängt und aktiv ist), damit erspare ich mir im Haus das ständige um stöpseln, wenn ich mit Echo im Haus unterwegs bin.
Mit aktiven Micro und 7 Stunden Musik läuft die Powerbank seid gestern morgen (ohne nachladen).
Für haus und garten ist das so o.k für mich und eine brauchbare Lösung. Jetzt muss ich nur noch ne passende Box finden, wo ich das rein packe kann.
evtl 3D drucken :-)

Bild
0 x
-------------------
Gruß Frank62
95% aller Computerprobleme befinden sich vor dem Monitor.
Rechtschreib- und Grammatikfehler sind beabsichtigt und unterliegen dem Copyright des Verfassers !
Benutzeravatar

Frank62
Beiträge: 472
Registriert: Do 24. Nov 2016, 13:36
Wohnort: Borken
Kontaktdaten:

Fr 30. Dez 2016, 08:51

TBone42 hat geschrieben:Mit dem Amazon Tap ist ein Gerät in Sicht
Das Teil ist völliger Blödsinn, genau wie die Fernbedienung zur Echo/DOT
Wenn ich erst irgendwelche Tasten Knöpfe drücken muss, kann ich auch gleich eine normale FB nehmen.
0 x
-------------------
Gruß Frank62
95% aller Computerprobleme befinden sich vor dem Monitor.
Rechtschreib- und Grammatikfehler sind beabsichtigt und unterliegen dem Copyright des Verfassers !
Benutzeravatar

Themenstarter
John982
Beiträge: 141
Registriert: Di 15. Nov 2016, 19:38

Fr 30. Dez 2016, 15:05

YESSSS :-)

Ein Kumpel hat mir das EVO Battery Pack von Fremo über Amazon.com bestellt und aus USA mitgebracht :-)

Hier ein paar erste Fotos...

Bild
https://www.dropbox.com/s/l3r463sajw3d6 ... 1.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/ozzznetsrwz75 ... 0.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/judjqid3hwccc ... 2.jpg?dl=0

Bild
https://www.dropbox.com/s/dlnsmitib035v ... 9.jpg?dl=0


Funktioniert einwandfrei :-)

Die Verbindung zwischen Akku-Pack und Echo könnte etwas stabiler sein, die funktioniert über eine Magnetplatte mit selbstklebender Oberfläche auf der einen Seite die an den Echo Dot geklebt wird. Aber man wirft das Teil ja nicht durch die Gegend und will es bei Bedarf ja auch schnell wieder trennen können, von daher ist das Konstrukt wohl auch ganz gut so.
Über den Konnektor sind beide Teile ganz gut verbunden. Auf alle Fälle sieht es gut aus, der Akku hat ziemlich die gleiche Höhe wie der Echo Dot, beides zusammen ist also immer noch recht handlich....
0 x
Benutzeravatar

Frank62
Beiträge: 472
Registriert: Do 24. Nov 2016, 13:36
Wohnort: Borken
Kontaktdaten:

Fr 30. Dez 2016, 17:46

John982 hat geschrieben:YESSSS :-)

Ein Kumpel hat mir das EVO Battery Pack von Fremo über Amazon.com bestellt und aus USA mitgebracht :-)
Kannst du gleichzeitig laden und den Echo nutzen (Ohne erst auseinander zu nehmen)?
0 x
-------------------
Gruß Frank62
95% aller Computerprobleme befinden sich vor dem Monitor.
Rechtschreib- und Grammatikfehler sind beabsichtigt und unterliegen dem Copyright des Verfassers !
Benutzeravatar

Themenstarter
John982
Beiträge: 141
Registriert: Di 15. Nov 2016, 19:38

Fr 30. Dez 2016, 18:14

Frank62 hat geschrieben:
John982 hat geschrieben:YESSSS :-)

Ein Kumpel hat mir das EVO Battery Pack von Fremo über Amazon.com bestellt und aus USA mitgebracht :-)
Kannst du gleichzeitig laden und den Echo nutzen (Ohne erst auseinander zu nehmen)?
ja, funktioniert einwandfrei. Das Akku-Pack hängt bei mir dauerhaft am Strom außer ich brauch den Echo mobil, dann ziehe ich halt Kabel ausm Akku raus....laut Beschreibung ist die Akku-Laufzeit 5h. Werde ich die Tage mal testen...
0 x
Benutzeravatar

Daubi
Beiträge: 5
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 11:42

Fr 13. Jan 2017, 11:44

...funktioniert super mit ner Power-Bank
0 x
Antworten

Zurück zu „Zubehör“

  • Information