Echo Sub - da ist er!

Hier werden Erfahrungsberichte mit dem Amazon Echo und Echo Dot gepostet.
Benutzeravatar

Themenstarter
robin.h
Beiträge: 703
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 17:25
Wohnort: Berlin
Vorhandene Echos: 7

Do 11. Okt 2018, 15:00

So...
mein Sub kam vor ca. ner Stunde. Und war das erste Echo Gerät, welches ich nicht einrichten musste. Das Wlan wurde automatisch erkannt... Amazon hatte ja schon diesbzgl. eine leichtere Einrichtung der neuen Geräte versprochen.

Nach ner Stunde ist nicht so viel zu sagen... Aber ich fang mal mit dem negativen an:

1. Wer zur Hölle hat die LED an den Stecker gesetzt? Die hätte locker oben auf dem Gerät in die Mitte gekonnt... oder an die Front!
Denn wenn er eingerichtet ist leuchtet sie eh nicht (was ich doof finde, da ich schon gerne wüsste, ob das Ding an ist ;) ).

2. Warum wird der nur bei der Musikwiedergabe genutzt? Echt doof. Warum? gleich mehr dazu...

3. Keine Trennfrequenz einstellbar

Das waren schon die negativen Punkte, die mir gleich aufgefallen sind...

jetzt mal das positive:

1. Das Ding ist geil!
2. Das Ding ist geil!
Man merkt ihm die 100 Watt an... und Preis Leistung stimmen. Der Sub ist ein ordentlicher Subwoofer, wie viele andere auch, aber mit einem sehr gefälligen Design.
3. Ich habe ihn mit zwei "2. Gen Echos" am laufen... Vorher hatte ich die Bässe bei "3". Jetzt hab ich sie ganz schnell runter geregelt und bin bei Null ;) Sonst zerlegt mir das Teil bei Lautstärke 6 die Bude (bzw. die der Nachbarn unter mir). Bis Lautstärke 9 hab ich mich schon getraut...3 Sekunden ;) aber hier sieht man auch, welche Aufwertung der Sub ist. Jetzt kann man tatsächlich mit 2 Echos ne Party beschallen... und sie klingen noch relativ gut, bei den hohen Lautstärken, da der Sub die "arbeit" übernimmt.

So, jetzt zu Punk 2 von oben:
Ich habe jetzt etwas die Mitten hochgezogen... Das klingt bei der Musikbeschallung sehr geil, aber wenn ich Alexa etwas frage, klingt sie jetzt "zu mittig" da sie eben ohne Sub antwortet.

Aber nach so kurzer Zeit gibt´s schon mal den Daumen nach oben... Und ich werde weiter berichten, wenn mir etwas auffällt...
Jetzt suche ich erstmal die perfekten EQ Einstellungen.

Und hier gibts dann Platz für eigene Gedanken, Reviews, usw.

PS: Im Multiroom arbeitet er auch ganz hervorragend. Ich schau mir das ein paar Tage an und werde sicher noch einen zweiten bestellen... Der kann dann zum Stereopaar ins Schlafzimmer... Aber die Lieferzeiten sind ja eh gerade bis Mitte November. Werde also mal abwarten

das erste richtige Review ist auch gerade online gegangen: https://techcrunch.com/2018/10/11/revie ... ccounter=1
7 x
Benutzeravatar

Argonigus
Beiträge: 1
Registriert: Do 11. Okt 2018, 21:19

Do 11. Okt 2018, 21:34

Hallo
ich habe heute auch meinen Sub bekommen und 2 Echo Plus dazu,
aber der Sub lässt sich nicht zum Stereopaar mit dem Sub zusammen schließen.
Wenn ich in der App ein neues Paar mache kann ich den Sub nicht mit auswählen, obwohl er als online angezeigt wird und im selben Netzwerk ist.
Auch Amazon kann mir nicht helfen nach 1 Stunde mit der Hotline.
Wie bitte hast du den Sub zum laufen gebracht?
0 x
Benutzeravatar

Ofo
Beiträge: 82
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 09:09

Do 11. Okt 2018, 21:49

Und wie findet er technisch dein WLAN beim Einrichten automatisch, im Produktionswerk wird ja sicherlich nichts vorbereitet. War eventuell ein Echo-WLAN Netz offen, dass Amazon eventuell einen Hotspot öffnet über vorhandene Geräte, da sie wussten das ein Gerät versendet wurde.?

Sehr spannend!
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
robin.h
Beiträge: 703
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 17:25
Wohnort: Berlin
Vorhandene Echos: 7

Fr 12. Okt 2018, 06:06

Ofo hat geschrieben:
Do 11. Okt 2018, 21:49
Sehr spannend!
Das finde ich auch... Ich kenne es ja, dass neue Echos schon vorab bei Versand in den eigenen Geräten auftauchen und dann als Oflline angezeigt werden... Bis jetzt war die FFunktion aber immer recht nutzlos, da man sie ja eh komplett einrichten musste.
Diesmal wurde mir der SUB eben auch einen Tag vor Lieferung angezeigt... Und als ich ihn dann hier verkabelt hatte, bekam ich eine Push von der Fritz-Box: "ein neues Gerät hat sich in ihrem Netzwerk angemeldet", was mich auch etwas irritiert hat. Als ich dann die Alexa App geöffnet habe, war es eben der Sub, der mir dann schon als "online" angezeigt wurde.
Ich hatte ja auch mein Netzwerk bei Amazon gespeichert (da kann man ja jeweils bei einer Neuanmeldung den Haken setzen), aber auch die Funktion war bisher recht "nutzlos".
Ich kann mir also zwei oder drei Wege vorstellen, wie das jetzt klappt:
Bei Versand (ab dem Moment wo der Echo als in den eigenen Geräten auftaucht) wird er ja gescannt (seriennr. usw). Evtl. haben die Geräte einen NFC Chip, der dann bei dieser Scannung verschlüsselt beschrieben wird... Halte ich aber für unwahrscheinlich.
Oder die Geräte bauen versteckt ein WIFI auf... so dass der neue die Daten beim einschalten von den alten bekommen hat... bzw. auch ne BT-Verbindung wäre denkbar.
aber wie genau, würde mich auch interessieren.
Argonigus hat geschrieben:
Do 11. Okt 2018, 21:34
Wie bitte hast du den Sub zum laufen gebracht?
War relativ problemlos...
Ich habe einneues Stereopaar erstellt und konnte da den Sub mitauswählen...
Allerdings wurde beim ersten Versuch ein Stereopaar ohne SUB erstellt... habe dann gesehen, dass der Sub einen neustart hinlegt (an der Mini-Led auf der Rückseite) und als er wieder online war, habe ich das Stereopaar gelöscht, und dann nochmal erstellt... dann hatte ich eben die dreierkombination.
Evtl. werden die neuen Plus ab Werk mit einer älteren Software ausgeliefert? Hast du mal die Firmware abgegelichen (mit der die bei Amazon.com) als aktuell für die neuen Plus angegeben wird?



-----------



Was mir leider aufgefallen ist: es gibt keine aktuellen Reviews.
Mich hätte auch mal der Sound des neuen Plus interessiert...
Aber das oben verlinkte Review von TechCrunch zum Sub scheint nahezu das einzige, welches ein "echtes" ist.
Alle anderen Reviews, die in den letzten 24 STd. veröffenlicht wurden (pocket lint, expertreviews usw.) beziehen sich auf die Amazon-Demo von vor ein paar Wochen. Das ist dann natürlich recht witzlos, da die Tester weder vernünftig mit dem EQ "spielen" konnten oder auch keinen direkten vergleich mit den alten Geräten hatten.

Aber das real life Review von TechCrunch würde ich so zu 100 % unterschreiben, bis auf den Teil, dass der Autor "nur eine kleine Veränderung" durch den EQ feststellen konnte... Gerade der Bassregler ist im 2.1 Setup alles andere als wirkungslos ;)
Zuletzt geändert von robin.h am Fr 12. Okt 2018, 06:57, insgesamt 1-mal geändert.
1 x
Benutzeravatar

Praecursor
Beiträge: 30
Registriert: Di 29. Aug 2017, 16:25
Wohnort: Hessen
Vorhandene Echos: 4
Vorhandene Echo Dots: 3
Kontaktdaten:

Fr 12. Okt 2018, 08:55

Jetzt habe ich auch mal in Frage, die ich mir nicht ganz beantworten kann... (oder etwas falsch deute).
Ich kann ja zwei gleiche Echo (Plus) mit einem Sub verbinden zu einem Stereopaar, soweit so klar. Wenn ich jetzt in die Einstellungen von meinem Echo Show gehe, steht da ich kann auch einen Sub verbinden... *denk*.... Vom Show ist auf der Produktseite des Sub keine rede... da ich im Wohnzimmer aber nur Shows habe, wäre es interessant ob ich mit einem (kein Stereopaar) den Sub verbinden könnte. Erst dann würde ich mir den holen.

Kann mir das jemand beantworten?
1 x
Benutzeravatar

Der_Dedl
Beiträge: 430
Registriert: Do 7. Dez 2017, 14:07
Wohnort: Grevenbroich
Vorhandene Echos: 3
Vorhandene Echo Dots: 4

Fr 12. Okt 2018, 09:19

Praecursor hat geschrieben:
Fr 12. Okt 2018, 08:55
Wenn ich jetzt in die Einstellungen von meinem Echo Show gehe, steht da ich kann auch einen Sub verbinden... *denk*.... Vom Show ist auf der Produktseite des Sub keine rede... da ich im Wohnzimmer aber nur Shows habe, wäre es interessant ob ich mit einem (kein Stereopaar) den Sub verbinden könnte.
Kann mir das jemand beantworten?
Auf der deutschen Amazon Seite findet sich zu dieser Thematik.... nichts!
Wenn man sich amazon.com anschaut, dann soll das aber auch mit dem Show und noch vielen anderen Echos funktionieren:
https://www.amazon.com/gp/help/customer ... 6AN3QDTLA9

Bei den Display Echos allerdings mit dem Hinweis, nicht bei Video-Playback.

Gruß
Der Dedl

PS: Ich muss mich verbessern, die Info findet sich auch auf der deutschen Seite:
https://www.amazon.de/gp/help/customer/ ... 6AN3QDTLA9
Zuletzt geändert von Der_Dedl am Fr 12. Okt 2018, 09:41, insgesamt 1-mal geändert.
2 x
Benutzeravatar

Praecursor
Beiträge: 30
Registriert: Di 29. Aug 2017, 16:25
Wohnort: Hessen
Vorhandene Echos: 4
Vorhandene Echo Dots: 3
Kontaktdaten:

Fr 12. Okt 2018, 09:27

Daaaaanke!
Da hätte ich auch mal drauf kommen können, bei Amazon.com nachzusehen. :D - Aber das heißt ja dann immerhin, dass die Playlisten von Amazon Music, TuneIn und so weiter den Sub unterstützen... Video schaue ich (außer ab und an Nachrichten und YouTube) sowieso nur sehr selten darüber...

Dann landet der doch gleich mal auf meiner Wunschliste! Ha! Nächste Lieferung ist ja sowieso erst im November, aber vorbestellen geht ja immer. :)
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
robin.h
Beiträge: 703
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 17:25
Wohnort: Berlin
Vorhandene Echos: 7

Fr 12. Okt 2018, 09:33

hab den zweiten auch gleich vorbestellt ;) Hätte nicht gedacht, dass mich das Ding soooo begeistert.
hier mal nen nettes kleines "kurzreview": https://www.youtube.com/watch?v=spD5PQTgsOU

Und ich denke auch, dass zwei Echos (egal welcher Gen.) plus ein Sub eine bessere alternative zum z.b. HomePod ist.
0 x
Benutzeravatar

emjay
Beiträge: 45
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 09:48

Fr 12. Okt 2018, 10:09

In einem anderen Video heißt es aber, daß der viel gepriesene Klang des Echo Plus 2 nicht so gut sein soll, wie der des 1. Echos. Wenn das so ist, wäre das eine riesen Enttäuschung. https://www.youtube.com/watch?v=sc65xU0VFpY
1 x
Benutzeravatar

Themenstarter
robin.h
Beiträge: 703
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 17:25
Wohnort: Berlin
Vorhandene Echos: 7

Fr 12. Okt 2018, 10:52

Da hält sich meine Verwunderung in Grenzen...
Was war das im letzten Jahr für ein Bohei, als die neue Generation vorgestellt wurde... Diverse Webseiten haben sich überschlagen, wie gut der Echo 2 Gen kling und wie viel besser dann noch mal der Plus.
Das ganze aber ohne real live Reviews, sondern mit dem Eindruck der Produktvorstellung und des "Testraumes".
Als die Dinger dann beim Kunden ankamen war die Enttäuschung groß. Der 2. Gen klang wie ne Dose... und der Plus maximal dem 1. Gen ebenbürtig.
Nach dem ersten oder zweiten Update klang dann der Echo 2. Gen vernünftig... und der Plus sogar richtig gut.
Inzwischen (nach diversen Updates) würde ich behaupten der Plus klingt inzwischen sogar etwas "dünner" als der Echo 2. Gen.
Und alle klingen ähnlich gut oder schlecht, wie die 1. Gen.

Fazit: Mit der Software ist einiges zu machen, aber die Physik kann man schwerlich austricksen.
Der Neue Plus hat jetzt nen etwas größeren Subwoofer (falls man es so nennen will ;) )... da sollte er tatsächlich in den tiefen besser klingen.
Aber es fehlt eben dann noch die Splittung der Mitten und der Höhen... und dann wird das Ding im Solobetrieb auch noch "gezwungen" die Stereokanäle alleine wiederzugeben.
Ein "Lautsprecher" in dem nur zwei Speaker stecken kommt hier ganz fix an seine Grenzen und dann bringen ein paar cm mehr Speakerfläche eben auch nur etwas nach "unten", machen den Klang aber insgesamt nicht "besser".

Der Tester von Techcrunch hatte ja geschrieben, dass er (wenn er wählen müsste und nur einen Echo hätte) als Ergänzung erstmal den Sub kaufen würde.... dann den zweiten Echo.
Sehe ich anders. Ein zweiter Echo im Stereoverbund gibt erstmal "Raum" und die Speaker werden nicht gänzlich gezwungen alles zu verarbeiten... 4 Speaker sind besser als 3... und besser als zwei ist ohnehin alles ;)
Mit nem Stereoverbund können die Echos schon mal atmen.

Und mit nem Sub werden sie endlich die Frequenzen los, die vorher ganz viel Einsatz in den Echos gefordert haben. Jetzt können Mitten und höhen luftiger werden, aber die Bässe bleiben stabil und druckvoll, fordern aber nicht mehr die Schwingungen der Speaker und geben diesen Platz für andere Dinge.

Ich bin eigentlich kein Fan von dezidierten Subwoofern, sondern bevorzuge vernünftige Standboxen, die auch genug Membranfläche bieten um die Bässe kräftig wiederzugeben, aber auch vernünftige Mittenspeaker und Hochtöner besitzen.
Nen externer Sub ist eher die kostengünstige Lösung, damit die Endstufen der Anlagen nicht so groß / stark dimensioniert sein müssen.

Bei Wifi- / Multiroomspeakern wird sich das aber kaum umsetzen lassen, da einzelne Speaker dann recht groß wären und auch noch ne eigene Endstufe mitbringen müssten, die das ganze nicht unbedingt leichter macht.

So geht Amazon schon nen ganz guten Weg.

Wenn ich mir den Setpreis anschaue (249 Euro mit 2. Gen und 329 mit 2. Gen Plus) bekommt man für die 249 schon ein recht vernünftiges System, das man sonst für den Preis nicht bekommen würde. Ne Mikroanlage bringt nicht mehr, eher im Gegenteil. Nen Sounddeck in der Preisklasse bietet (raumbedingt) weniger Stereo.
Aber den Aufpreis zum Plus Set würde ich mir schenken (ohne die Plus´live gehört zu haben), da deren "Vorteil"die stärkeren Bässe sind (im Einzelbetrieb ohne Sub sicher nett), die hier eh keine Rolle mehr spielen.
2 x
Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte“

  • Information