Alexa auf Zuruf: Firmware-Updates für Amazon Tablets machts möglich

Fire HD 10
Das Fire HD 10 kann Alexa per Zuruf bedienen. (Quelle: Amazon Presse)

Für das Fire 7 und für das Fire HD 8 gibt es eine neue Firmware. Diese macht es künftig auch möglich, Alexa per Zuruf zu bedienen – allerdings nur mit Einschränkungen. Lediglich das Fire HD 10 kann Alexa gänzlich freihändig steuern.

Wer ein Fire 7 oder Fire HD 8 nutzt kann in den kommenden Tagen dennoch ein Firmware Update aufspielen und hat damit die Gelegenheit, Alexa per Sprachbefehl zu bedienen. Ist das Display aktiviert oder das Tablet mit dem Netzkabel verbunden, kann man Alexa entsprechend konfigurieren – und somit den digitalen Assistenten per Sprachbefehl steuern. Dies steigert den Bedienkomfort auf den Tablets entsprechend.

Amazon bezeichnet die neue Funktion als „hands free“ und es ist damit möglich, Alexa per Zuruf zu bedienen. Bisher muss der Startseiten Button auf dem Tablet gehalten werden, damit Alexa bedient werden kann.

Vollständig „hands free“ kann man Alexa aber auch nach dem Firmware Update nur mit dem Fire HD 10 nutzen, das in der siebten Generation zur Verfügung steht. Dieses Modell kann Alexa in jeder Situation per Zuruf aktivieren. Einziger Nachteil: Die Lautsprecher des Tablets sind nicht so stark wie die der Echo Lautsprecher – die Distanz zum Nutzer sollte also geringer sein, damit Alexa einwandfrei verwendet werden kann. Und: Mit dem Tablet kann der Fire TV via Alexa bisher nicht gesteuert werden.

Keine Kommentare


Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben