Sammelthema: Reviews/Tests zu den Echos 2017

Hier geht es um grundlegende Diskussionen bezüglich der Amazon Echo Systeme.
Benutzeravatar

Themenstarter
robin.h
Beiträge: 707
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 17:25
Wohnort: Berlin
Vorhandene Echos: 9

Fr 20. Okt 2017, 08:35

Die ersten Reviews zur 2017 Produktlinie scheinen gaaaaaanz langsam einzutreffen.
TecCrunch hat ein kleines (eher mäßiges) zum Echo (ohne Plus):
https://techcrunch.com/2017/10/19/amazo ... d-upgrade/

Ich weiss nicht, ob Amazon ein Presse-Embargo bis zum Tag X verhängt hat, aber langsam könnte es losgehen...

Vielleicht sammeln wir hier ;)
Zuletzt geändert von Ben am Fr 20. Okt 2017, 09:06, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Tests im Titel ergänzt
0 x
Benutzeravatar

Ben
Administrator
Beiträge: 1204
Registriert: Di 25. Okt 2016, 06:00
Wohnort: Berlin
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 3
Kontaktdaten:

Fr 20. Okt 2017, 09:05

 ! Nachricht von: Ben
zu Sammelthema umgewandelt und nach Echo Allgemein verschoben
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
robin.h
Beiträge: 707
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 17:25
Wohnort: Berlin
Vorhandene Echos: 9

Sa 21. Okt 2017, 08:38

und das nächste Review: https://www.digitaltrends.com/smart-hom ... 17-review/
Leider stellt digitaltrends fest, dass der Neue einen schlechteren Sound (weniger Bass, schnellere Verzerrungen) hat als der Alte... ich hoffe jetzt einfach mal, dass das evtl. an dem Vorseriengerät liegt...
Bitte, Bitte, Bitte ;)

Mist... das PC Mag UK sieht es ähnlich... keine Verbesserung zu den alten, aber die Mikros sollen sensibler sein, wenn Musik gespielt wird http://uk.pcmag.com/amazon-echo-2017/91 ... -echo-2017
0 x
Benutzeravatar

Fonzo
Beiträge: 1400
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 00:06

Sa 21. Okt 2017, 09:24

robin.h hat geschrieben:
Sa 21. Okt 2017, 08:47
Leider stellt digitaltrends fest, dass der Neue einen schlechteren Sound (weniger Bass, schnellere Verzerrungen) hat als der Alte... ich hoffe jetzt einfach mal, dass das evtl. an dem Vorseriengerät liegt...
Das glaube ich persönlich nicht, es geht hauptsächlich darum das Gerät billiger in den Markt zu bringen um Marktanteile gegenüber der Konkurrenz oder kommenden Konkurrenz zu sichern. Wer wert auf guten Klang legt wird sicher nicht die primäre Zielgruppe von Amazon darstellen. Der Kunde der so was sucht gibt dann gerne auch mehr Geld aus, hat dafür dann aber auch ordentlichen Klang.
Zuletzt geändert von Fonzo am Sa 21. Okt 2017, 09:25, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
robin.h
Beiträge: 707
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 17:25
Wohnort: Berlin
Vorhandene Echos: 9

Sa 21. Okt 2017, 09:26

Leider fehlt vom Plus noch jede spur... vom "Neuen ohne Plus" gibt´s auch ein paar unboxing Videos, aber das erspare ich uns mal....

Das der Sound anscheinend nicht wirklich besser ist, nervt mich gerade richtig ;) Hab dann doch wieder noch einen Plus vorbestellt und hoffe, dass da zumindest ein tick draufgelegt wurde. Mal schauen, wann da die ersten reviews aufschlagen... und welches Gerät dann noch storniert wird.
Ich fände es echt traurig, wenn Amazon am "größten" Kritikpunkt wirklich so wenig gegenüber der alten Version verbessert hätte
Fonzo hat geschrieben:
Sa 21. Okt 2017, 09:24
Das glaube ich persönlich nicht, es geht hauptsächlich darum das Gerät billiger in den Markt zu bringen um Marktanteile gegenüber der Konkurrenz oder kommenden Konkurrenz zu sichern. Wer wert auf guten Klang legt wird sicher nicht die primäre Zielgruppe von Amazon darstellen. Der Kunde der so was sucht gibt dann gerne auch mehr Geld aus, hat dafür dann aber auch ordentlichen Klang.
Ja... natürlich legt Amazon Wert auf eine großflächige Verbreitung... und ich erwarte ja keinen Sonos-Klang, aber ne Schippe drauf wäre nötig. Sonst bleibt ja der Dot.
0 x
Benutzeravatar

Fonzo
Beiträge: 1400
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 00:06

Sa 21. Okt 2017, 09:32

robin.h hat geschrieben:
Sa 21. Okt 2017, 09:26
Ich fände es echt traurig, wenn Amazon am "größten" Kritikpunkt wirklich so wenig gegenüber der alten Version verbessert hätte
Was erwartest Du denn das Gerät ist über 1/3 günstiger als der Vorgänger? Bessere Lautsprecher und Hardware bei geringerem Preis ist selten möglich es sei denn Amazon kürzt die Marge.
0 x
Benutzeravatar

Themenstarter
robin.h
Beiträge: 707
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 17:25
Wohnort: Berlin
Vorhandene Echos: 9

Sa 21. Okt 2017, 09:56

Ehrlich gesagt: Ja ;)
eben weil Amazon das ja auch vollmunding angekündigt hat. Und eben weil Amazon aufgrund der Konkurrenz auch unter Druck gerät.
Die Echos sind ja keine "klassische" Multiroom Lösung, bei der die Quellen frei wählbar wären... von daher wird Amazon hier auch schon "Prime Music" einkalkulieren, bzw. subventioniert Amazon die Geräte selbst, durch die Einnahmen, die über die eigenen Dienste zu erwarten sind.

und der Echo hat ja auch ein paar Jahre auf dem Buckel... (in den USA). Also erwarte ich von einer Folgegeneration schon noch etwas mehr...
0 x

Sutadur

So 22. Okt 2017, 09:31

Fonzo hat geschrieben:
Sa 21. Okt 2017, 09:24
Das glaube ich persönlich nicht, es geht hauptsächlich darum das Gerät billiger in den Markt zu bringen um Marktanteile gegenüber der Konkurrenz oder kommenden Konkurrenz zu sichern. Wer wert auf guten Klang legt wird sicher nicht die primäre Zielgruppe von Amazon darstellen. Der Kunde der so was sucht gibt dann gerne auch mehr Geld aus, hat dafür dann aber auch ordentlichen Klang.
Mit Einführung des Multiroom-Features gehörten m.E. auch durchaus Hersteller wie Sonos zu eben dieser Konkurrenz, spätestens mit Einführung des Sonos One dürfte das keine Frage mehr sein. Und der Kunde, der guten Klang sucht, gibt auch gerne weniger Geld aus, wenn er nicht gezwungen ist, mehr auszugeben.
robin.h hat geschrieben:
Sa 21. Okt 2017, 09:29
Ja... natürlich legt Amazon Wert auf eine großflächige Verbreitung... und ich erwarte ja keinen Sonos-Klang ...
Ich zumindest habe schon erwartet, dass der neue Echo in Sachen Sound deutlich zu Sonos aufschließt - durchaus auch im Sinne einer großflächigen Verbreitung.
Fonzo hat geschrieben:
Sa 21. Okt 2017, 09:32
Was erwartest Du denn das Gerät ist über 1/3 günstiger als der Vorgänger? Bessere Lautsprecher und Hardware bei geringerem Preis ist selten möglich es sei denn Amazon kürzt die Marge.
Ich war von dem Preis durchaus überrascht. Aber dennoch war es nicht unwahrscheinlich, dass Amazon damit einen Preis-/Leistungskracher auf den Markt wirft, das wäre ja nicht das erste Mal gewesen. Und wohl niemand hat damit gerechnet hat, dass der Sound im neuen Modell keine deutliche Verbesserung erfährt.
robin.h hat geschrieben:
Sa 21. Okt 2017, 09:56
Die Echos sind ja keine "klassische" Multiroom Lösung, bei der die Quellen frei wählbar wären...
Wenn das eine "klassische Multiroom-Lösung" ausmacht, ist z.B. Sonos aber auch keine, auch da ist die Quelle nicht frei wählbar, sondern auf das beschränkt, was durch die App unterstützt wird.

Wenn sich mit den letztlich ausgelieferten Geräten wirklich bestätigt, was sich bereits abzeichnet, bin ich einigermaßen enttäuscht - und das wird vielen so gehen. Der Sound war schon immer einer der größten Kritikpunkte, noch dazu ist das eines der wenigen Merkmale ist, die sich bei solchen Geräten durch andere Hardware verändern bzw. verbessern lassen. Da fragt man sich schon, wieso man sich überhaupt die Mühe macht, ein neues Gerät auf den Markt zu werfen, was im Grunde nicht mehr bietet als die vorherige Generation, sondern eher das Gegenteil der Fall ist. Und wirklich optisch ansprechender finde ich die neuen Modelle nicht ... aber das ist ja auch Geschmackssache.

Jetzt überlege ich natürlich tatsächlich, meine Bestellungen zu stornieren, auf der anderen Seite aber möchte ich mir lieber ein eigenes Bild machen ... mal schauen, was die kommenden Tage noch bringen.
0 x
Benutzeravatar

mysteria
Beiträge: 31
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 23:46
Vorhandene Echos: 1
Vorhandene Echo Dots: 1

So 22. Okt 2017, 22:45

Ich habe erst heute von den neuen Echos erfahren. Mein erster Gedanke war, die haben sicher an der Soundqualität gearbeitet. Schon deshalb, da Apples HomePod bald erscheint. Dieser soll ja eine bestechende Soundqualität haben. Das mit der schlechteren Qualität zum Vorgänger hat mich dann doch überrascht. Ich nutze den Echo der 1. Generation und mich hat schon hier die Soundqualität noch nie wirklich überzeugt. Gibt es denn schon eine Vergleichsübersicht zwischen dem neuen Echo und dem Echo Plus?

Meine Frage hat sich erübrigt, habe soeben eine Vergleichstabelle entdeckt:

https://www.amazon.de/Echo-Plus-Mit-Int ... =echo&th=1

VG
Zuletzt geändert von mysteria am So 22. Okt 2017, 22:58, insgesamt 3-mal geändert.
1 x

Sutadur

Di 24. Okt 2017, 15:22

Hier ist immerhin die Rede von einem zumindest dem ersten Eindruck nach besseren Sound: https://www.stern.de/digital/homeentert ... 39506.html

Trotzdem hört es sich nicht so wahnsinnig vielversprechend an - im wahrsten Sinne.
1 x
Antworten

Zurück zu „Echo Allgemein“

  • Information