Aufmerksamkeitsmodus: Alexa kann nun mehrere Befehle hintereinander verstehen

Quelle: Amazon

Einige Benutzer haben gemeldet, dass sie nun in den Einstellungen Ihrer Alexa-Geräte eine Einstellung mit dem Namen „Aufmerksamkeitsmodus“ vornehmen können. Tatsächlich wird diese Funktion nun endlich in Deutschland ausgerollt.

Durch diese neue Funktion ist Alexa in der Lage, dass nach einem ausgeführten Kommando, direkt das nächste durchgeführt werden kann. Das Aktivierungswort muss dabei nicht erneut genannt werden. Das mehrere Befehle in einem Satz kombiniert werden können, ist dabei aber noch nicht vorgesehen. Nachteile hat die Funktion in lauten Räume, da durch den Aufmerksamkeitsmodus, Alexa auch nach dem eigentlichen Befehl weiterhin versucht das gesprochene zu interpretieren. Dort kann es dann sehr schnell zu Fehlinterpretationen kommen.

Funktion gab es bereits seit längeren in den USA

Die Einstellung zum Aufmerksamkeitsmodus in der Alexa-App.
Der neue Punkt „Aufmerksamkeitsmodus“ taucht nun in der Alexa-App auf.

Der Aufmerksamkeitsmodus ist eigentlich nicht neu und gibt es schon seit einigen Monaten unter den Namen „Follow-Up Mode“ in den USA. Nun können wir uns aber freuen, dass die Funktion es auch auf unsere Geräte geschafft hat.

Falls ihr den neuen Punkt in euren Einstellungen noch nicht sehen könnt, wird dieser vermutlich in den nächsten Tagen dort auftauchen. Alternativ soll es auch möglich sein, kurz die englische Sprache für das Gerät zu aktivieren. Dadurch taucht der entsprechende Punkt in den Einstellungen auf. Nach dem zurückwechseln auf deutsch bleibt er dann auch erhalten.

 

Nach und nach schaffen es neue Funktionen auch zu uns nach Deutschland. Leider dauert es manchmal etwas länger als wir uns es wünschen würden. Letztendlich sind wir aber froh, dass die neuen Funktionen es überhaupt zu uns schaffen. Lieber spät, als nie….

7 Kommentare

Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben